Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/bildung-fuer-kinder-in-suedafrika-a-13277.html
D1860

Bildung für Kinder in Südafrika

D1860 - Bildung für Kinder in Südafrika
Martin Pütz mit den Knirpsen der Kita im Walmer Township, Port Elisabeth © Privat

Der RC Bad Bergzabern packt ein neues Global-Grant-Projekt für frühkindliche Entwicklung und Bildung in einem Township an

01.11.2018

Anlässlich eines rotarischen Besuchs von Martin Pütz (RC Bad Bergzabern) bei dem befreundeten Partnerclub in Port Elizabeth (Südafrika) erwuchsen der Gedanke und die Idee, ein Global-Grant- (GG)- Bildungsprojekt im Walmer Township zu starten. Auch in der Vergangenheit war der RC Bad Bergzabern als interna tionaler Partner an der Finanzierung, Planung und Umsetzung in Sachen Global Grants sehr aktiv und rührig. So wurden im Jahr 2013 mehrere Schulen in Äthiopien renoviert, 2015 ein Dorf in Kamerun mit Wasser versorgt und im letzten Jahr auch ein Stipendium an eine Studentin aus Landau vergeben, die an einer Universität in Kamerun (Yaoundé) forschen und unterrichten durfte.

Der RC Bad Bergzabern bekam für das Global-Grant-Projekt Unterstützung von mehreren Seiten, zum Beispiel von drei Clubs aus dem Distrikt (Germersheim-Südliche Weinstraße, Neustadt an der Weinstraße und Saarbrücken-Schloss) und drei befreundeten Partnerclubs (Kingston upon Thames/England, Charleville-Mezieres/ Frankreich und Warrnambool Central/Australien). Auch der Distrikt selbst gab eine großzügige Hilfe über DDF-Mittel. Die Rotary Foundation genehmigte eine Projektsumme von 112.000 Euro.

Mit im Paket: die Themen Wasser, Hygiene & Vorsorge
Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Elementarbildung, die Maßnahmen betreffen auch zwei andere der insgesamt sechs Schwerpunktbereiche Rotarys: Wasserversorgung sowie Krankheitsvorsorge beziehungsweise Gesundheitsfürsorge für Mutter und Kind. 86 junge Mütter beziehungsweise Praktikantinnen erhalten durch Pädagoginnen und Psychologinnen eine praxisnahe Ausbildung, um empathisch und professionell auf die Bedürfnisse und Verhaltensweisen von Kindern ab Geburt bis ins Vorschulalter eingehen zu können.

86 Frauen und rund 1000 Kinder profitieren
„Das Global-Grant-Projekt ,Early Childhood Development‘ ist ein internationales Bildungsprojekt mit nachhaltigen, messbaren Ergebnissen, das jungen Frauen und rund 1000 Kindern im Vorschulalter zugutekommt“, freut sich Clubmitglied Jürgen Monnerjahn. Im Oktober ist Martin Pütz zu einem zweiten Besuch nach Port Elizabeth aufgebrochen und hat mit den Rotariern und der kooperierenden Organisation „Early Inspiration“ vor Ort die ersten Schritte und den weiteren Fortschritt des Projekts erörtert.