Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/eine-investition-hilft-leben-retten-a-8894.html
Polnisch-deutsche Initiative

Eine Investition hilft Leben retten

Polnisch-deutsche Initiative  - Eine Investition hilft Leben retten
Feierliche Übergabe der Spende an das Prof. Tadeusz-Sokolowski-Krankenhaus in Stettin © privat

Mit der Anschaffung einer Hochfrequenz-Atempumpe gelang es vier Rotary Clubs eine medizinische Versorgungslücke in ihrer Region zu schließen.

20.04.2016

Die vier Rotary Clubs Szczecin, Szczecin Center, Bernau bei Berlin und Ueckermünde-Pasewalk-Stettiner Haff haben mit einem Global Grant eine Hochfrequenz-Atempumpe für das Zentrum für Polytrauma-Behandlung des Prof. Tadeusz Sokołowski-Krankenhauses Stettin angeschafft. Mit diesem Gerät können Schwerstverletzte und andere Patienten, die unter einer sogenannten Schocklunge leiden, nach der heutigen Methode der Wahl behandelt werden.

Bisher gab es in diesem Einzugsbereich von zwei Millionen Menschen kein Gerät dieser Art, sodass mit der Investition von 38.800 US-Dollar pro Jahr einige Dutzend Menschenleben gerettet werden können. Die Technik der Atempumpe beruht darauf, dass durch kleine Luftstöße in hoher Frequenz der Patient auch bei stark eingeschränkter Atemfähigkeit mit Sauerstoff versorgt werden kann. Bei günstigem Verlauf gewinnt der Patient seine Atmung zurück und muss dann nach Genesung nicht mehr künstlich beatmet werden.

An dieser äußerst effizienten Spende tragen die beiden polnischen Clubs einen Anteil von rund 11.000 US-Dollar. Die Clubs freuen sich die akutmedizinische Versorgung in ihrer gemeinsamen deutsch-polnischen Region verbessern zu können.

Heralt Schöne,

RC Ueckermünde-Pasewalk-Stettiner Haff