https://rotary.de/clubs/distriktberichte/erzgebirge-bei-fit-fuer-die-vielfalt-dabei-a-10474.html
Integration

Erzgebirge bei "Fit für die Vielfalt" dabei

Integration - Erzgebirge bei
Die Teilnehmer kamen aus vielen Bereichen des Sports: Von Fußball bis Zumba und vom Tanzen bis Schwimmen war alles dabei. © privat

Sport hilft bei der Integration. Und interkulturelle Kompetenz lässt sich erlernen. - Rotary Clubs helfen Sportvereinen, sich auf die wichtige und gesellschaftspolitisch wertvolle Rolle vorzubereiten.

20.03.2017

Im Zeitraum vom 17. bis 19. März hat der Kreissportbund Erzgebirge e.V. in Kooperation mit den Rotary Clubs aus Annaberg, Freiberg, Chemnitz, Chemnitz-Schlossberg, Chemnitz-Tertia, Marienberg, Lichtenstein in Sachsen und Zwickau-Glauchau sowie dem Landessportbund Sachsen mit dem Programm „Integration durch Sport“ ein attraktives Fortbildungsangebot für die Sportvereine im Sportpark Rabenberg durchgeführt.

Es wurde einerseits sehr praxisorientiert neue Ideen im Bereich des kognitiven Koordinations- und Fitnesstrainings für jede Altersstufe, alle Sportarten und Leistungsbereiche vermittelt. Außerdem wurden die Teilnehmer auf Konfliktsituationen, die offensichtlich oder vermeintlich aufgrund kultureller Differenzen zustande kommen, sensibilisiert und konnten in praktischen Übungen und der reflektierenden Theorie ihre interkulturelle Handlungskompetenzen erweitern.

Die teilnehmenden Rotary Clubs aus der Region übernahmen jeweils eine Patenschaft von zwei Teilnehmer. Für das Seminar hatten sich 35 Personen angemeldet. Assistant Governor Peter Maier übernahm kurzfristig dazu neun weitere Patenschaften.

Breites Spektrum der Orte und der Motivationen

Die Seminarteilnehmer kamen aus den Regionen: Limbach-Oberfrohna, Zwickau (2), Schwarzenberg (5), Thalheim (4), Kirchberg, Annaberg-Buchholz, Schlettau, Lengefeld, Schönheide (3), Aue und Chemnitz.

Folgende Sportarten waren vertreten: Handball, Tanzen, Zumba, Fußball für Integration, Turnen, Badminton für unbegleitete Minderjährige, Tennis, Schwimmen, Wandern, Wintersport und Ringen.

15 Seminarteilnehmer hatten angegeben, dass sie das Seminar besuchen, damit ihre Lizenzverlängerung durch den Landessportbund Sachsen durchgeführt wird, 4 Teilnehmer wollen die Lizenz „Übungsleiter“ erwerben, der Rest zeigte ebenfalls reges Interesse am Seminarprogramm.