Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/neue-behausungen-fuer-waisenkinder-a-12737.html
Singen/Simbabwe

Neue Behausungen für Waisenkinder

Singen/Simbabwe - Neue Behausungen für Waisenkinder
Geförderte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe mit neuem Unterrichtsmaterial © F. Schneider, RC Singen (alle)

Seit über zehn Jahren engagiert sich der RC Singen für das 200-Betten-Spital Muvonde, auf das in einem Umkreis von 100 Kilometern 250.000 Menschen angewiesen sind

01.10.2018

Ergänzend zum dort bereits engagierten  RC Radolfzell-Hegau startete der RC Singen 2007 sein Hilfsprojekt zugunsten des Spitals Muvonde in Simbabwe. Die Hilfe begann mit dringend erforderlichen Medikamenten,  Material, einfachen Geräten und konsiliarischen Dienstleistungen durch rotarische Fachärzte und deren Netzwerk, zum Beispiel telemedizinische Gewebeuntersuchungen.

Muvonde, Simbabwe, Krankenhaus, RC Singen
Blick ins Krankenhaus von Muvonde
Muvonde, Simbabwe, RC Singen
Eine Hütte in Muvonde, in der Waisen leben

Aidsbedingt gab es vor Ort bei hoher Geburtenrate eine große Anzahl Vollwaisen. Es entstanden dadurch Waisenkinderfamilien, die vom ältesten Geschwisterkind geführt wurden. Mittellose Waisenkinder lebten mangels Einkommen und sozialer Absicherung in armseligen Behausungen (siehe Bild nebenan) und regelmäßig ohne Schulbildung, da der Schulbesuch kostenpflichtig ist. Im einem Einzugsgebiet von rund 80 km befanden sich ca. 1.500 Waisen in der Obhut des Spitals von Muvonde.

In den Jahren 2010 und 2011 hat der RC Singen deshalb mit ortsansässigen Handwerkern 36 einfache Häuser für waisengeführte Familien gebaut. Da vielfach keine sanitären Anlagen in den Dörfern vorhanden sind, wurden an 31 Standorten zusätzlich Blair-Toilets (siehe unten) gebaut.

Muvonde, Simbabwe, RC Singen
Kinder vor einem der neugebauten Häuser - und: ein Toilettenhäuschen (Blair-Toilet)

Bei wiederkehrenden Hungersnöten unterstützte der RC Singen Nahrungszuteilungen für Waisen an Vertrauenspersonen.

Muvonde, Simbabwe, RC Singen
Bei den immer wiederkehrenden Hungersnöten unterstüzte der RC Singen über Vertrauenspersonen Nahrungszuteilungen an die Waisen.
Muvonde, Simbabwe, RC Singen
Eine Klasse der Primarschule

Das Schulgeld für die Primarschule für die Waisen wurde von einem Verein in Stein am Rhein gestellt, der mit dem RC Singen kooperiert. Für das beste Drittel der Primarschulabsolventen wurde vom RC Singen seit 2011 das Schulgeld für die Sekundarschule übernommen. Ca. 70 Sekundarschüler werden seitdem mit ungefähr 15.000 US-Dollar jährlich gefördert. Zwei Sekundarschüler, die mit A-Level abschlossen, erhalten inzwischen vom RC Singen zusätzlich Stipendien für ein Studium.

Der Gesamtaufwand für das Projekt Muvonde beläuft sich für den RC Singen seit 2007 auf derzeit ungefähr 180.000 US-Dollar.

Neben Spenden erfolgt die Finanzierung des Muvonde-Projekts über Hands-on-Aktionen, Benefiz-Konzerte der clubeigenen Jazzband oder dem Einwerben von Altgold in sechs beteiligten Zahnarztpraxen. An externen Mitteln  erhielt der RC Singen 5.000 Euro vom Distrikt 1930 und 10.000 Euro von der Stiftung „Ein Herz für Kinder".

Muvonde, Simbabwe, RC Singen, Benefiz
Benefiz-Veranstaltungen der Jazzband des RC Singen trugen auch zur Finanzierung des Muvonde-Projekts bei.

Die wesentlichen Ziele dieses Projektes des RC Singen sind die Förderung der Gesundheit, die Verbesserung des Trinkwassers, der Hygiene und der Bildung der Waisenkinder. Hunger und Armut sollen nachhaltig beseitigt werden.

Frank Schneider
RC Singen