Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/verbindung-zum-menschen-a-14481.html
Hohenkammer

Verbindung zum Menschen

Hohenkammer - Verbindung zum Menschen
Hans-Peter Sonnenborn (links) und Stefan Mittermeier (RC Gersthofen-Nördliches Lechtal) präsentieren auf der Konferenz auch die Sieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs. © Bülent Nowak

Auf Schloss Hohenkammer waren Inspiration und Gemeinschaft, Leistung und Perspektiven die eindeutigen Botschaften.

Carsten Zehm01.08.2019

Die Ouvertüre klingt langsam aus. Dirigent Dr. Stefan Daubner gibt ein Zeichen, und die deutschen und tschechischen Schüler verstummen. Nun herrscht Stille im Saal.

„Sie müssen zugeben“, beginnt Governor Hans-Peter Sonnenborn, „dass das nordwestliche Oberbayern nicht nur im Süden schön ist“, und bedankt sich bei den jungen Sängern und Sängerinnen. Ringsherum hört man ein fröhliches Raunen. Die Stimmung ist heiter. Jeder anwesende Rotarier strahlt aus, dass an diesem Tag auf ein positives Jahr zurückgeblickt und gleichzeitig ein klarer Rahmen für die Zukunft des Clubs und Distrikts gezeichnet wird.

Mehr Mitglieder in 2018/19
So erklärt Sonnenborn kurz am Anfang seiner Rede, welche Erfolge Rotary im letzten Jahr feiern durfte: steigende Mitgliederzahlen, ohne bei den Mitgliedern an Qualität zu verlieren, einen neuen Deutsch-Philippinischen Länderausschuss, einen Freundschaftsaustausch mit Australien und ein stark ermutigendes Ergebnis des Annual Funds mit einer Höhe von knapp 215.000 Euro. Bei jeglichem Lob soll aber gleichzeitig mit einem kursierenden Irrtum aufgeräumt werden: Die Gelder werden entgegen anderen Vorstellungen alle an den Rotary Deutschland Gemeindienst e. V. nach Düsseldorf überwiesen und fließen zu 100 Prozent wieder an die Clubs zurück

Doch vor allem inhaltlich zeigt sich der Redner im Namen aller Anwesenden dankbar: „Es geht nicht um Geld. Es geht um Solidarität.“ Eine Gemeinschaft, die auf Freiheit und Eigenverantwortung aufbaut, brauche demnach ein Band, das alle Mitglieder zusammenhält. Und dazu soll sich jeder inspiriert fühlen. „Be the Inspiration“, lautete das Motto bei der Konferenz, „es geht uns um Vorbildcharakter, Transparenz, Verlässlichkeit und Professionalismus", so der Governor.

Über den Tellerrand schauen
Wichtig sei dabei zudem, nicht satt, selbstzufrieden und bequem zu werden. Jeder Rotarier habe eine Verantwortung, sich Wissen und Motivation anzueignen. „Ein Rotarier sollte möglichst über den Tellerrand hinausschauen. Er muss Rotary in Gänze aufnehmen“, sagt Freund Sonnenborn zum Schluss ermutigend. So könne er die Verbindung zum Menschen aufbauen. Nur so erhalte das Leben einen Wert. Der scheidende Governor übergab sein Amt an Alexander M. Bunk (RC Schrobenhausen-Aichach), ihm folgt 2020/21 Renate Dendorfer-Ditges (RC Tutzing).