Distrikt 1900

Iserlohn/Essen - „Wir sind unendlich dankbar!

Bei der Übergabe des om RC Essen gespendeten Fahrzeugs (von links): Rudi Löffelsend, Initiator der Caritas Flüchtlingshilfe Essen, Anne Rauhut, incoming Präsidentin, Hans-Jürgen Schneider, Präsident, Dirk Pomplun, Pressesprecher Stadtwerke Essen, Talal Eshaq, Übersetzer, sowie Past. Gov. Emile Rijcken © Christoph Grätz, Caritas

22.01.2016

Iserlohn/Essen 

„Wir sind unendlich dankbar!"

Klaus Pollmeier

Mit vielfältigen Aktionen engagieren sich die Serviceclubs, um Flüchtlingen bei der Integration zu helfen. Zwei Beispiele aus Iserlohn und Essen

Die Rotary-Clubs Iserlohn, Iserlohn-Waldstadt und Hohenlimburg-Letmathe veranstalteten zusammen mit den örtlichen Lions, Zonta und Inner Wheel Clubs, dem Förderverein der Musikschule und dem Kulturbüro der Stadt Iserlohn ein Benefizkonzert. Unter dem Titel „Herz für Flüchtlinge“ spielte die Musikschul-Bigband bekannte Klassiker von George Gershwin bis Peter Herbolzheimer. Sogar die 93-jährige Bigband-Legende Hugo Strasser hatte eigens für dieses Konzert ein persönliches Arrangement zur Verfügung gestellt. Das Besondere: Unter den über 500 Zuhörern waren auch ca. 120 Flüchtlinge, die über extra organisierte „Abendpatenschaften“ der Gäste und Clubfreunde von der örtlichen zentralen Sammelstelle zum Konzert gebracht wurden.

Neben zwei schon länger in Iserlohn lebenden Flüchtlingen, die im Gesprächsblock mit Pfarrer Andres-Michael Kuhn von der hilfreichen Sprachförderung des diakonischen Flüchtlings-Netzwerkes berichteten, beeindruckte vor allem ein älterer Mann aus Syrien, der gerade seit 17 Tagen in Deutschland war, mit einem spontanen Ausdruck tief empfundener Dankbarkeit: „Unsere arabischen Bruderstaaten haben uns nicht geholfen, aber ihr hier in Deutschland, viele von euch Christen, ihr habt uns aufgenommen. Dafür sind wir unendlich dankbar!“ Da die beteiligten Serviceclubs die vollen Kosten des Konzertes übernahmen, kann der Spracherwerb der Flüchtlinge mit dem Reinerlös von über 10.000 Euro direkt vor Ort gefördert werden.

 

 TRANSPORTHILFE IN ESSEN

 

Die Caritas Flüchtlingshilfe e. V. in Essen hilft Flüchtlingen ebenfalls mit Sprachkursen, aber auch bei der Beschaffung von Möbeln. Dank einer Spende des RC Essen können diese nun mit einem eigenen Fahrzeug transportiert werden und dank der Förderung durch die Essener Stadtwerke mit 1000 Kilogramm Erdgas für die nächsten 10.000 Kilometer sogar kostenlos.

 

Neben deutschen Ehrenamtlichen helfen ständig rund zehn jüngere Flüchtlinge, meist katholische Iraker, bei den Transporten und im Möbellager mit. Der Verein unterhält außerdem ein Erzählcafé, in dem sich Flüchtlinge und Deutsche austauschen können. Eine Ausfüllberatung für Formulare und die Korrespondenz mit Ämtern ist im Aufbau.

Erschienen in Rotary Magazin 3/2016

Rotary Magazin 9/2017

Rotary Magazin Heft 9/2017

Titelthema

Zukunft der Demokratie

In Deutschland und Österreich stehen große Aufgaben an: Massenmigration, innere Sicherheit, Euro, Energiewende. Doch der Sommer war ruhig. Ist das die Ruhe vor dem Sturm?

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde im Jahre 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Aktuelle Informationen

End Polio Now

Rotarier engagieren sich im Kampf gegen Polio - in der Aktion End Polio Now. Derzeit sammeln zum Beispiel viele Rotarier Plastikverschlüsse, um die Krankheit zu besiegen. Wie das hilft?

Weitere Informationen im aktuellen EndPolioNow-NEWSLETTER und für die Aktion unter www.deckel-gegen-polio.de sowie www.ndr.de

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen