Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/zu-besuch-im-baltikum-a-11167.html
Distrikt 1860

Zu Besuch im Baltikum

Distrikt 1860 - Zu Besuch im Baltikum
Besuch des GSE-Teams in einer Kabelfabrik © Privat

Drei interessante Wochen erlebten die sechs Teilnehmer des Group Study Exchange 2017 Deutschland-Litauen. Ein Erlebnisbericht von Britta-Cordula Dieckmann

01.09.2017

Im Mai machten sich fünf junge Berufstätige zusammen mit mir als Teamleader auf den Weg nach Litauen (Di­s­trikt 1462). Die erste Station war die Hauptstadt Vilnius. Hier konnten wir gleich zu Beginn die großartige Gastfreundschaft der Litauer beim Lunch mit Rolandas Statulevicius vom RC Vilnius, Governor des Distrikts, erleben. Die nächsten zwei Tage verbrachten wir in Siauliai, wo wir eine Fahrrad- sowie eine PET-Produktion besichtigten, aber auch in einer Brauerei eine Vielzahl von Bieren testen durften. Kulturelle High­lights dort waren der Besuch des „Berges der Kreuze“ sowie der NATO Airbase – zurzeit unter polnischer Leitung.

Einblick in Litauens Alltag

Im Anschluss ging es mit dem Bus nach Panevezys. Hier lernten wir Algimantas Lukoseviciu, den Governor des rotarischen Jahres 2017/18, beim Dinner kennen. Später hatten wir Gelegenheit, in Begleitung von Rotaractern eine Kabelfabrik, eine Glasbläserei, eine Schule sowie das Rathaus zu besichtigen. Über Kaunas ging es zurück nach Vilnius. Hier stand dann „Eintauchen in den litauischen Alltag“ auf dem Programm. Auch in dieser Zeit haben wir viele Firmenbesichtigungen und Besuche machen können, zum Beispiel beim größten Radio- und Fernsehsender Litauens, bei der Deutsch-Baltischen Außenhandelskammer, aber auch – je nach unserer beruflichen Ausrichtung – individuelle Besuche bei Firmen und Institutionen sowie in einem Krankenhaus. Die letzte Woche konnten wir an der Ostseeküste in Klaipeda verbringen – mit einem Besuch der Dünen und des Ortes Nida auf der Kurischen Nehrung.

Drei wunderbare Wochen

Wir danken unseren Gastfamilien für ihre freundliche Aufnahme, allen Organisatoren für das tolle Programm und den Firmen und Institutionen dafür, dass sie uns die Möglichkeiten gegeben haben, einen Einblick in ihr Tagesgeschäft zu bekommen. Die große Gastfreundschaft der litauischen – teilweise noch sehr jungen – Rotarier und Rotaracter hat uns sehr beeindruckt. Wir haben Litauen als aufstrebendes, interessantes und innovatives Land kennengelernt, in dem kostenloser Internetzugang überall selbstverständlich ist. Man hat uns stets mit offenen Armen empfangen – vielen Dank!    

Britta-Cordula Dieckmann