https://rotary.de/clubs/distriktberichte/zu-gast-bei-den-mainzelmaennchen-a-7932.html
Distrikt

Zu Gast bei den Mainzelmännchen

Distrikt - Zu Gast bei den Mainzelmännchen
Von links: Die Governor-Kollegen Anton Koncnik (Distrikt 1912, Slowenien) und Hans-Jürgen Leuchs mit Gattinnen und den Mitgliedern der beiden GSE-Teams ihrer Distrikte

Geballte Information im stimmungsvollen Rahmen erlebte die rotarische Familie in Mainz

01.08.2015

Für das Ende des rotarischen Jahres 2014/15 lud Governor Hans-Jürgen Leuchs in eine der größten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Europas ein: ins Headquarter des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) nach Mainz – rund 400 Rotarier, Familien, Austauschschüler und Gäste kamen.


Zunächst gaben Leuchs und sein Team einen Überblick über die großen Projekte und Themen des vergangenen Jahres: lokale Engagements wie „KidsCamp“ und „Jugendcamp“, „gesundekids“ und zahlreiche Benefizveranstaltungen. Dazu kam die Vorstellung der internationalen Projekte des Distrikts: PolioPlus, die Arbeit für die Müttergesundheit durch die Rotarian Action Group for Population & Development (RFPD), Wasser für Rarieda, Hilfe für Nepal nach dem Erdbeben und viele mehr.


Zu Recht ist der Distrikt stolz auf seine internationalen Austauschprogramme wie den Group-Study-Exchange (GSE), der in diesem Jahr mit Slowenien stattfand, sowie auf den Jugendaustausch für über 40 Schüler, die Rotary Youth Leadership Awards (RYLA) und die Stipendien für bessere Völkerverständigung und internationale Freundschaft. Auch Rotaract steuerte viele eigene erfolgreiche Projekte bei, etwa Notunterkünfte für Krisengebiete in Form von Shelterboxen und Krankenversicherungen für Kinder in Afrika. Dazu waren Kronkorken gesammelt und verkauft worden. Nachdem der Distriktbeirat bestätigt und Heinz Löffler vom RC Worms-Nibelungen das Amt des Governors übernommen hat, folgte ein buntes Rahmenprogramm.


We are the World
Reden hielten Elmar Theveßen (stellv. Chefredakteur ZDF), Anne Jäger (Inner Wheel), Past-Gov. Erich Bauer (Vertreter des Weltpräsidenten) und Prof. Dr. med. Fred Zepp, Mitglied der Ständigen Impfkommission, zur Bedeutung von Impfungen in der Welt mit Fokus auf Polio. Auch herausragende Leistungen von Mitgliedern der rotarischen Familie ernteten viel Bewunderung und Applaus und wurden entsprechend ausgezeichnet.


Als gegen Ende die internationalen Austauschschüler mit ihren bunten Jacken, umringt von Interact, Rotaract und dem Leitungsteam – zusammen mit allen Rotariern im Saal —, „We are the World“ von Band Aid sangen, wurde allen Teilnehmern einmal mehr klar, dass Rotary ein Geschenk ist, das die Welt zum Leuchten bringt. 


Beate Holzwarth