Brief des Präsidenten - Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,

Ian Riseley, Präsident Rotary International © Rotary International

01.02.2018

Brief des Präsidenten

Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,

113 Jahre sind seit dem ersten Clubtreffen vergangen.

in diesem Monat jährt sich das erste Treffen der vier Mitglieder des ersten Rotary Clubs zum 113. Mal. Zwar gibt es kein Protokoll von diesem Meeting, doch ist kaum anzunehmen, dass über den Dienst gesprochen wurde. Es sollten noch einige Jahre vergehen, bis der Club begann, die Bedürfnisse der Gemeinschaft in den Mittelpunkt seiner Tätigkeit zu stellen.

Die vier Rotarier trafen sich weder in einem Hotel noch in einem Restaurant, sondern im Büro eines Mitglieds. Soweit bekannt ist, gab es damals weder Tagesordnungen, Ankündigungen, Ausschussberichte oder Namensschilder. Nach den heutigen Standards für ein produktives Meeting wäre das Treffen ein absoluter Flop gewesen. In Wirklichkeit war es aber das produktivste Rotary Meeting aller Zeiten.

Wie damals im Jahr 1905 treten auch heute viele in Rotary ein, weil sie wie Paul Harris auf der Suche nach Freundschaft, Kontakten und einem Ort, an dem sie sich zu Hause fühlen, sind. Doch gibt uns Rotary heute so viel mehr, als es den ersten Mitgliedern jemals möglich gewesen wäre. Das mehr als 1,2 Millionen Mitglieder starke Rotary der Gegenwart gibt seinen Mitgliedern das Gefühl, nicht nur einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten anzugehören, sondern vielen unterschiedlichen Clubs in vielen Gemeinwesen auf der ganzen Welt. Heute verbindet uns Rotary auf eine Weise, wie es sich Paul Harris an jenem Abend im Februar selbst in seinen kühnsten Träumen nie hätte vorstellen können. Wohin wir auch reisen – überall in der Welt finden wir einen Club, in dem wir uns heimisch fühlen und wo wir mithelfen können, Gutes für die Menschen zu tun.

In den 113 Jahren seit dem ersten Clubtreffen ist Rotary weitaus größer und vielfältiger geworden, als es für die Gründungsmitglieder denkbar war. Aus einer Organisation mit ausschließlich weißen und männlichen Mitgliedern haben wir uns zu einer Organisation entwickelt, die Frauen und Männer mit jedem erdenklichen Hintergrund willkommen heißt. Wir sind eine Organisation geworden, deren erklärte Absicht der Dienst ist, wie in unserem Motto – Selbstloses Dienen – deutlich wird. Und unsere Organisation hat nicht nur das Potenzial, die Welt zu verändern, sondern wir haben dies ­bereits getan, wie unser Beitrag zur Ausrottung der Kinderlähmung zeigt.
Niemand von uns weiß, was Rotary in der Zukunft erwartet. Sicher ist nur, dass wir weiter auf das solide Fundament, das Paul Harris und seine Freunde für uns gelegt haben, aufbauen müssen und das Band des Dienstes und der Freundschaft weiter schaffen und stärken, denn Rotary – Macht den Unterschied.

Ian Riseley
Präsident Rotary International


Reden und Aktuelles von RI-Präsident Ian H. S. Riseley
auf rotary.org/office-president

Erschienen in Rotary Magazin 2/2018

Rotary Magazin 2/2018

Rotary Magazin Heft 2/2018

Titelthema

Ist der Osten - der heutige deutsche wie der ostmitteleuropäische - wirklich so rückständig? Das Titelthema zeigt, dass er in verschiedenen Zeiten für technischen und kulturellen Fortschritt steht.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesellschaft

Eckhard Fuhr Lisa Ortgies Stephan Braunfels Martin Mosebach Friederich Mielke Gerhard Simon

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen