Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/liebe-rotarische-freundinnen-und-freunde-a-13863.html
Brief des Präsidenten

Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,

Brief des Präsidenten - Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,
© Rotary International

Seite an Seite mit Rotaract

01.03.2019

Eines der Dinge, die ich an meiner Tätigkeit als Präsident von Rotary International am meisten schätze, sind die Menschen, die ich kennenlerne. Einen Großteil meiner Zeit verbringe ich mit Reisen und Besuchen von Rotary Clubs auf der ganzen Welt. Und ein rotarischer Empfang ist etwas ganz Besonderes. Aber lassen Sie mich Ihnen sagen: Es gibt nichts so Herz­liches wie die Begrüßungen, die mir von den Rotaractern bereitet wurden. Das sind junge Menschen, die sich den Idealen von Rotary verpflichtet fühlen, die ihre Herzen für Engagement öffnen und dabei nicht vergessen, Spaß zu haben.

Einer der Höhepunkte meiner letzten Reisen war eine Reise nach Ghana, wo ich einen Distrikt mit rund 60 Rotaract Clubs besuchte. Doch geben sich die Rotaracter dort mit dieser Zahl nicht zufrieden – sie sind sogar begeistert von einem Plan, sie zu verdoppeln. Und ich bin sicher, sie werden es auch tun.

Rotaracter impfen Kinder gegen Polio. Sie spenden Blut, wenn die Versorgung gefährlich niedrig ist. Sie stellen Anlagen zum Händewaschen für Schulen zur Verfügung, in denen Kinder bisher keine Möglichkeit zur Hygiene hatten. Kurz gesagt, es geht um Projekte, die einen echten Unterschied machen. In Nakivale in Uganda wirkt ein Rotaract Club in ganz besonderer Weise humanitär: in einer Flüchtlingssiedlung. Diese jungen Menschen verwandeln das, was andere als Nachteile sehen könnten, in Möglichkeiten, bauen eine Gemeinschaft auf und eröffnen den am meisten Benachteiligten neue Chancen. In der Türkei besuchen Rotaracter jeden Mittwoch Kinder im Krankenhaus, um sie aufzuheitern und mit ihnen zu spielen.

Rotaracter gehen diesen Weg, damit Rotary in diesem neuen Jahrhundert des Dienstes eine größere Bedeutung erlangen kann. Und die Welt-Rotar­act-Woche, die wir vom 11. bis 17. März feiern, ist die perfekte Gelegenheit, Ihre lokalen Rotaracter kennenzulernen und mit ihnen darüber zu sprechen, wie Ihre Clubs zusammenarbeiten können. Wenn Ihr Rotary Club noch keinen Rotaract Club sponsert, sollten Sie wissen, dass Sie nicht in der Nähe einer Hochschule oder Universität sein müssen, um dies zu tun: Rotaract Clubs in Orten, Städten und Gemeinden sind eine ebenso gute Option. Und wenn Rotaracter aus Altersgründen ihren Rotaract Club verlassen, wollen wir nicht, dass sie gleichzeitig unsere Rotary-Familie verlassen. Das müssen wir unbedingt verhindern. Daher bitte ich alle Rotarierinnen und Rotarier, ihnen beim Übergang in einen Rotary Club zu helfen – oder dabei, einen neuen Rotary Club zu gründen. Ich freue mich, so viele neue Clubs zu gründen, wie wir brauchen, um jedem einen Ort zu geben, an dem er sich zu Hause fühlt und gleichzeitig die Welt ein wenig besser macht.

Wenn es eine Sache gibt, in der Rotary sich schon immer ausgezeichnet hat, dann ist es die Vielfalt.
In der Vergangenheit bedeutete das oft eine Vielfalt von Beruf, Nationalität und Perspektive. Wir haben große Fortschritte in Bezug auf die Vielfalt von Alter und Geschlecht gemacht, und wenn wir mehr Rotar­acter in unserer Organisation begrüßen, werden wir noch stärker werden.

Rotary ist mächtig. Zusammen mit Rotaract ist es unaufhaltsam. Wenn wir Seite an Seite arbeiten, haben wir das Potenzial, eine Inspiration auf jeder gesellschaftlichen Ebene zu sein, für jede Person, der wir begegnen.

 

BARRY RASSIN

Präsident Rotary International

 

Reden und Aktuelles von RI-Präsident Barry Rassin auf rotary.org/office-president