https://rotary.de/gesellschaft/meinungsfreiheit-nutzer-unentschieden-a-7234.html
Online-Umfrage

Meinungsfreiheit: Nutzer unentschieden

Online-Umfrage - Meinungsfreiheit: Nutzer unentschieden
© Einhorn Solutions

20.03.2015

Dürfen im Namen der Meinungsfreiheit religiöse Gefühle von Mitmenschen verletzt werden? haben wir Sie auf Rotary Magazin Online gefragt. Dieses Mal ist das Ergebnis sehr ausgeglichen.

47 Prozent bejahen diese Frage, da die Meinungsfreiheit das höchste Gut einer offenen, freien und aufgeklärten Gesellschaft sei. 50 Prozent sind der Meinung, dass Meinungsfreiheit dort ihre Grenzen findet, wo sie andere Menschen verletzt oder beleidigt. Drei Prozent haben zu dem Thema keine Meinung.

 Mit der Auswertung dieser Online-Umfrage finden Sie ab sofort eine neue Abstimmung auf der Startseite von rotary.de. Sollte es Rotary tolerieren, dass einzelne Clubs keine Frauen aufnehmen? Wollen wir von Ihnen wissen. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und stimmen Sie ab. Finden Sie online auch einen Meinungsbeitrag aus der Rubrik „Standpunkt“ zu dem Thema.