Foundation-Botschaft - Tag für Weltfrieden und Völkerverständigung

Paul A. Netzel, Vorsitzender der Foundation-Trustees © Rotary International

01.02.2018

Foundation-Botschaft

Tag für Weltfrieden und Völkerverständigung

Paul A. Netzel

Paul A. Netzel anlässlich des World Peace and Understanding Day

Am 23. Februar feiern Rotarier am 113. Jahrestag von Rotary den World Peace and Understanding Day – den Tag für Weltfrieden und Völkerverständigung. Frieden war von den frühen Tagen an das zentrale Thema unserer Organisation. Das vierte Ziel von Rotary wurde 1921 im schottischen Edinburgh formuliert. Wir waren dabei, als nach dem Zweiten Weltkrieg in London der Grundstein für die UNESCO gelegt wurde. 1940 verabschiedeten wir in Havanna eine Resolution mit der Forderung nach „Frieden, Gerechtigkeit, Wahrheit, Heiligkeit des sicheren Wortes und Respekt vor den Menschenrechten“, die zum Gerüst für die 1948 abgegebene Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen wurde.

Wir waren auch aktiv an der Gründung der Vereinten Nationen beteiligt. 1945 nahmen nahezu 50 Rotarier als Delegierte und Berater an der Konferenz in San Francisco teil, auf der die UN-Charta unterzeichnet wurde. Auch 73 Jahre später genießt Rotary unter allen Nichtregierungsorganisationen den höchsten Beraterstatus bei den Vereinten Nationen. Viele unserer Rotary Peace Fellows arbeiten für UN-Organisationen. Jedes Jahr im November organisieren die rotarischen Vertreter bei den Vereinten Nationen einen Rotary Day zu Ehren unserer Partnerschaft für den Frieden.

Heute freuen wir uns über die neue Partnerschaft mit dem Institute for Economics and Peace (IEP), das von dem australischen Hightech- Unternehmer Steve Killelea gegründet wurde. Das Institut betont den sogenannten positiven Frieden und seine acht "Säulen": eine gut funktionierende Regierung, ein gesundes Geschäftsumfeld, gerechte Verteilung von Ressourcen, Anerkennung der Rechte anderer, gute nachbarschaftliche Beziehungen, freier Informationsfluss, ein hohes Niveau an Humankapital und wenig Korruption.

Bis Juni besteht die Möglichkeit, an den Präsidentenkonferenzen zum Thema Friedensförderung von RI-Präsident Ian H.S. Riseley teilzunehmen, die in sechs unterschiedlichen Städten der Welt stattfinden. Wir werden weiterhin nach Möglichkeiten suchen, um die acht Säulen des Friedens mit unseren Schwerpunktbereichen in Einklang zu bringen.

Ferner werden wir mit der University of Chicago die Gesprächsreihe „Pathways to Peace“ veranstalten, bei der führende Wissenschaftler, Praktiker, Rotary Peace Fellows und Denker auf dem Gebiet der Friedensforschung und Konfliktprävention und -lösung Vorträge halten.

Arbeiten wir gemeinsam auf dieses Ziel hin.

Paul A. Netzel
Vorsitzender der Foundation-Trustees

Erschienen in Rotary Magazin 2/2018

Rotary Magazin 5/2018

Rotary Magazin Heft 5/2018

Titelthema

Russland - Jenseits von Putin

Unser Verhältnis zu Russland ist belastet von politischen Krisen. Doch wer dorthin reist, wird ein Land entdecken, das bunter und vielfältiger ist, als viele der auf den Kreml fixierten Berichte vermitteln.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen