Ägypten - Völkerverständigung und Frieden als Ziel

Unternehmerin statt Bettlerin: Das Alexandria-Projekt von Rotaract und RFPD gibt Frauen in Ägypten eine wichtige Starthilfe für die Selbstständigkeit © Bilder: Privat

12.11.2012

Ägypten

Völkerverständigung und Frieden als Ziel

Der Länderausschuss Ägypten stößt mit seinen Partnern eine Vielfalt an Projekten an, die die Lebensumstände verbessern und die Beziehung der Länder stärken

Das rasche Wachstum der Bevölkerung und der anhaltende Rückgang des Tourismus in Ägypten mit den dadurch fehlenden Deviseneinnahmen werden die angestrebte Zunahme des Lebens- und Bildungsstandards eher bremsen als fördern. Damit verbunden sind mangelnde Berufsausbildung und Gesundheitsvorsorge – insbesondere für junge Frauen. Eine Gleichberechtigung der Geschlechter bei Ausbildung und Berufswahl ist nicht in Sicht.

Gemeinschaftsarbeit

In unterschiedlich strukturierten Matching Grants und mit anderen Hilfsprojekten haben sich in der Vergangenheit verschiedene deutsche Rotary und Rotaract Clubs in Zusammenarbeit mit ägyptischen Clubs und Organisationen in gemeinsamen Projekten zur Verbesserung unzureichender Lebensumstände zusammengefunden. Zur Finanzierung hat die Deutsche Sektion der Rotarian Action Group for Population & Development (RFPD) wesentliche Beiträge geleistet. Die RFPD agiert gemäß den Richtlinien von RI, arbeitet aber in eigener Verantwortung mit dem Ziel, Projekte zu unterstützen, in deren Mittelpunkt die Förderung junger Frauen steht. Seit 2011 ist RFPD Ressource für den Schwerpunktbereich Mutter und Kind.

Projektvielfalt

Sehr viele Projekte haben daher Alphabetisierung, Unterricht in medizinischer Grundversorgung und Familienplanung sowie eine einfache berufliche Ausbildung für Frauen zum Inhalt. Drei beispielhafte Aktivitäten zeigen dies: Von Rotaractern in Deutschland wurde in den vergangenen Jahren das 2001 vom Distrikt 1860 und RFPD begonnene „Alexandria Projekt“ mit Unterstützung von RFPD fortgeführt. Ziel ist es dabei, die Lebensbedingungen von Frauen in einem Armenviertel durch Bildung, einfache berufliche Qualifikation und die Vergabe von Mikrokrediten zu verbessern. Durch Aufklärung und den Aufbau eigener Existenzen sollen die gesellschaftliche Rolle der Frauen gestärkt und somit ein Beitrag zur Verlangsamung des Bevölkerungswachstums geleistet werden. Dieses Projekt wurde im Jahr 2005 auf der Europakonferenz von Rotar­act als bestes Sozialprojekt in Europa ausgezeichnet. Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus hat es ebenfalls gewürdigt.

2007/08 wurden von mehreren Clubs des Distrikts 1850 zusammen mit ägyptischen Partnern und finanzieller Unterstützung durch die Rotary Foundation (Matching Grants) und RFPD in Kairo und Alexandria ebenfalls Weltgemeindienstprojekte mit dem Schwerpunkt Lesen und Schreiben (CLE-Methode), Gesundheitsbewusstsein und Ausbildung für junge Frauen durchgeführt. Vor wenigen Monaten hat der RC Oldenburg ein weiteres großes Projekt zur Ausbildung von 600 jungen Frauen gestartet. Der RC München-Land führte in den Jahren 2012/2012 zusammen mit dem RC Giza North und finanzieller Unterstützung des RC München- Englischer Garten sowie der Distrikte 1840 und 2450 ebenfalls ein Projekt „Förderung der Ausbildung junger Frauen in Ägypten“ mit ähnlichen Schwerpunkten durch. Im Mittelpunkt der beruflichen Ausbildung stand der Näh­unterricht. Nach bestandener Abschlussprüfung wurden den Teilnehmerinnen „ihre“ Nähmaschinen mit dem Ziel überlassen, ein eigenes, kleines Unternehmen zu gründen.

Beziehung wird gestärkt

Darüber hinaus wurden Projekte zur Trinkwasserversorgung und Verbesserungen der Infrastruktur in Siedlungen gefördert. Mit ihrem Engagement tragen die beteiligten Partner des Länderausschusses Ägypten und auch die beiden RFPD-Länder-Sektionen Deutschland und Ägypten dazu bei, die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu fördern.

Erschienen in Rotary Magazin 11/2012

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen