Projekt - 25.000 Brillen für Afrika

Abedin Sadrija (Möbel Müller), Mischa Schaefer (Chef Möbel Müller, Volker Maria Geiss (Präsident RC St. Wendel), Michael Roos (Rotarier RC St. Wendel) Michaela Jörg (Lebensgefährtin von Michael Roos) © privat

28.05.2014

Projekt 

25.000 Brillen für Afrika

Der Rotary Club Dillingen engagiert sich seit Langem für das Projekt Brillen für Afrika, dessen Kern es ist, gebrauchte Brillen zu sammeln und sie nach Afrika zu bringen. Nun stand wieder ein Großtransport an.

Es handelt sich hier um eine seit Jahren etablierte Hilfsaktion von Möbel Müller in Dillingen/Saar, die zusammen mit dem Rotary Club St.Wendel und ca. 150 mitmachenden Saar-Optikern durchgeführt wird. Mit dieser Aktion wollen die Beteiligten sehbehinderten Menschen in aller Welt mit einfachsten Mitteln helfen.

Mitte Mai war es wieder soweit. Bei Möbel Müller im Hochregal-Lager hatten sich wieder mehr als 25.000 gebrauchte Brillen angesammelt, die von den mitmachenden Saar-Optikern und helfenden Endverbrauchern abgegeben worden waren. Mischa Schaeffer, Inhaber und Geschäftsführer von Möbel Müller, schickte morgens um 8:00 Uhr zusammen mit zwei seiner Mitarbeiter, die beiden Fahrer vom Rotary Club St.Wendel, Präsident Volker Maria Geiss und Michael Roos, in Begleitung von Michaela Jörg, auf den Weg in das Elsass nach Hirsingue, wo man bereits auf die wertvolle Fracht aus dem Saarland wartete.

Kapuziner-Pater Francois-Marie Meyer hatte in Hirsingue im Elsass vor mehr als 20 Jahren die Idee, mit gebrauchten Brillen den armen Menschen in aller Welt zu helfen. Heute wird seine Idee von den Helfern des Vereins „L.S.F. Lunettes sans Frontiere (Brillen ohne Grenzen)“ weitergeführt. Der Verein L.S.F. ist seit Jahren eine europaweit bekannte Anlieferstelle für gebrauchte Brillen und wird von treuen Partnern regelmäßig mit Nachschub versorgt.

So ist es möglich, dass man derzeit in der Woche etwa 100 Pakete mit jeweils drei Kilogramm Brillen in den Versand in alle Welt bringt. Der L.S.F. sortiert und reinigt in Hirsingue/Elsass mit mehr als 40 ehrenamtlichen Helfern seit Jahren das eingehende Sammelgut. Es werden die Dioptrien gemessen und am Gläserrand vermerkt. Die gebrauchten Brillen werden sortiert nach Dioptrienstärke und nach Damen-, Herren- und Kinderbrillen.

Der Transport erfolgt in 1, 2 oder 3 kg-Paketen mit der französischen Post, die dieses Hilfsprojekt ebenfalls durch günstigere Portokosten unterstützt, in 56 hilfsbedürftige Länder. Dort haben diese Brillen einen hohen Wert für die Hilfsbedürftigen, die dafür ansonsten sechs bis acht Monatslöhne aufbringen müssten.

Wer in der Nähe von Dillingen wohnt und eine alte Brille abzugeben hat, kann diese bei Möbel Müller in Dillingen/Saar abgeben. Der RC Dillingen lädt alle zudem dazu ein, ein Hinweis-Schild "Brillen für Afrika" auszudrucken und an der Tür oder im Innenraum des Geschäftes, des Büros oder der Wohnung aufhängen. Damit amn selbst, Kollegen und Familienangehörige immer daran erinnert werden, gebrauchte Brillen und Briefmarken nicht wegzuwerfen, sondern diesem guten Zweck zuzuführen.

Wer möchte, kann die Brillen auch per Post senden. Alle Infos bekommen Sie auf dieser Internetseite.

Rotary Magazin 9/2016

Rotary Magazin Heft 9/2016

Titelthema

Herbst einer Volkspartei

Die deutsche Sozialdemokratie steckt in der Krise. Der Zuspruch sinkt, die Partei liegt bundesweit bei 20 Prozent. Woran liegt das? Welche Fehler wurden in den letzten Jahren gemacht? Und mit Blick auf…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

Dieter Senghaas Maria von Welser Māris Andžāns Alfred Schön Karl-Heinz Kamp Ulrich Beck

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen