RC Ansbach - Modellprojekt Schlaganfallhelfer

Mit diesem Flyer werben die Rotarier zusammen mit ihren Partnern um Menschen, die die Schlaganfallhelfer-Ausbildung mitmachen wollen. © BRK

20.04.2017

RC Ansbach

Modellprojekt Schlaganfallhelfer

Die Rotarier in und um Ansbach initiierten und finanzieren ein Pilotprojekt, das Freiwillige zu Schlaganfallhelfern ausbildet.

Ehrenamtlicher Schlaganfallhelfer – klingt nicht nach großen Lorbeeren und ist doch in unserer Gesellschaft so immens wichtig. Denn: Schlaganfall ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die so ausgebildeten Menschen können Helfer im Alltag, Betreuer, Motivator und Coach für Betroffene sein. Und genau die bildet der RC Ansbach aus – als Projekt im Jahr seines 50-jährigen Bestehens.

Fünf Termine sollten Freiwillige frei machen für die Ausbildung, in der sie umfassend geschult werden: Was steckt hinter einem Schlaganfall? Wie geht man mit den Folgen um? Welche seelischen Folgen können zusätzlich zu den körperlichen auftreten? Und wie ist eigentlich die rechtliche Situation? - Ein Schlaganfallhelfer ist nach Abschluss des Kurses ein Mitmensch mit besonderem Wissen, der den Patienten und Familien in den ersten Monaten nach dem Anfall helfen kann. Denn Lähmungserscheinungen, Sprach- und Gedächtnisstörungen, Probleme beim Gehen – damit müssen die Patienten nun „schlagartig“ zurechtkommen. Eine der wichtigsten Aufgaben für Schlaganfallhelfer ist dabei aber auch, mit den Betroffenen und ihre Familien zu sprechen, ihnen Informationen zum Thema zu geben und im Alltag einfach zur Seite zu stehen.

Dafür sollen dem Rotary Club zufolge in dem Pilotprojekt insgesamt bis zu 100 Laien gewonnen werden. Die ersten 17 Teilnehmer haben ihren Abschluss bereits in der Hand, ein weiterer Kurs läuft. Die Mittel dafür stellt der Rotary Club bereit, außerdem übernimmt er die Koordination zwischen den Kliniken der Region, dem Seniorenbeirat von Ansbach, dem DRK, Selbsthilfeorganisationen, Alten- und Pflegeheimen, Sozialstationen und zahlreichen Fachärzten.

Fachmann mit Anstoß, Benefiz mit Erfolg

Angestoßen und forciert wurde das Projekt vom Präsidenten des RC Ansbach, Dr. Udo Feldheim. Er ist Neurologe und hat täglich mit Schlaganfallpatienten zu tun. Allein im Raum Ansbach gibt es jährlich 700 neue Fälle, schätzt er. Der Bedarf an ehrenamtlichen Schlaganfallhelfern ist also da. Feldheim und die Ansbacher Rotarier hoffen, dass sich auch Helfer mit Migrationshintergrund oder besonderen Sprachkenntnissen finden, damit allen Mitmenschen geholfen werden kann. Sie hoffen zudem, dass sie vielerorts Nachahmer finden – nicht nur in Bayern.

Ende März organisierten die Ansbacher Rotary ein Benefizkonzert zugunsten des Schlaganfallhelfer-Projekts – mithilfe eines Rotary Projektchors 2017 und des Rotary Chors Ansbach. Diese präsentierten Bachsche Lutherchoräle, Max-Reger-Motetten und Werke von Johannes Brahms mit vertonten Luther-Texten. Im Publikum saßen als spezielle Gäste bereits die ersten Schlaganfallhelfer. Der Erlös geht natürlich in das Schlaganfallprojekt.

Die Schlaganfallhelfer-Aktion der Rotarier wurde 2017 von der Regierung von Mittelfranken für den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis 2017 (Vergabe am 5. Juli 2017) nominiert und ist derzeit in der Endrunde der besten 25 Projekte.

Rotary Magazin 6/2017

Rotary Magazin Heft 6/2017

Titelthema

Tradition

Die Debatten um das Traditionsverständnis der Bundeswehr und über die Notwendigkeit einer deutschen Leitkultur werfen die Frage auf, auf welchem Fundament unsere Gesellschaft steht.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

René Nehring Peter Thürl Can Özren Matthias Schütt Peter Leinberger Martin W. Huff

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen