Anzeige
https://rotary.de/gesundheit/paul-das-wunderkind-aus-nordhessen-a-13663.html
Mexiko

PAUL - Das Wunderkind aus Nordhessen

Mexiko - PAUL - Das Wunderkind aus Nordhessen
Die ersten "Kunden" warteten schon auf ihren "Einsatz" und wollten PAUL auf Herz und Nieren testen. © Irene Cruz Niño (alle)

Ein kleines Trinkwasserprojekt in Mexiko, initiiert von Rotaractern aus D1820, ist innerhalb von nur zwei Jahren angewachsen auf ein Investitionsvolumen von 95.000 Dollar.

04.01.2019

Angefangen hatte alles vor drei Jahren: Die Rotaracter Alexander Storck und Maximiliano Toledo Cruz aus D1820 und D4195 (Mexiko) lernten sich anlässlich der World Convention in São Paulo kennen. Bei der Suche nach gemeinsamen Projekten nannten die mexikanischen Rotaracter an vorderster Stelle die Verbesserung der Trinkwasserqualität in kommunalen Einrichtungen. Die Rotaracter von  1820 nahmen diese Anregung gerne auf – hatten sie doch schon von PAUL und seinen Wundertaten gehört.

Die Rede ist von PAUL, dem Wasserrucksack, oder auch der Portable Aqua Unit for Lifesaving. Der von Prof. Dr. Franz-Bernd Frechen an der Kasseler Universität entwickelte Wasserfilter wird in lokalen Behindertenwerkstätten produziert. PAUL bereitet täglich bis zu 1.200 Liter verunreinigtes Wasser zu sauberem Trinkwasser auf – und das ohne Fachwissen, bei minimaler Wartung, ganz ohne Chemie und Energiezufuhr!

Ein PAUL kostet zwischen 1.100 und 1600 Euro inklusive Zubehör, je nach vorgesehener Einsatzart. So galt es für die Rotaracter zunächst, - unter anderem durch Hands-on-Projekte - den ersten PAUL zu finanzieren. Die im Distrikt verantwortlichen Rotarier waren schnell überzeugt und sicherten zu, den Betrag zu verdoppeln. „Wow, jetzt haben wir schon zwei PAULs“, dachten die Rotaracter damals.

2019, paul, wasser, rucksack, grant, mexiko, rotaract
Die stolzen Projektleiter beim Anbringen des Rotary-Schildes an einem der Wasserspender

Doch es sollte nicht bei zwei Wasserfiltern bleiben – gelang es doch, die Idee von PAUL in größere rotarische Kreise zu tragen. Als weitere Unterstützer nennt RAC-Distriktsprecher Alexander Storck die Rotaract Clubs der Distrikte 1820 und 5010, den Rotaract Club Kaiserslautern, den Rotary Club Bad Hersfeld sowie den E-Club 1860.

Bastian Siegel (E-Club 1860) und Maximiliano Toledo Cruz (D4195) waren dann auch noch erfolgreich im Anzapfen der rotarischen Fördertöpfe. So folgte auf einen District-Grant (mit D1860) ein Global Grant unter Beteiligung des mexikanischen Distrikts. Schließlich war ein Volumen von unglaublichen 95.000 Dollar zusammengekommen – ausreichend für 35 PAUL-Wasserfilter, einschließlich Transport und professioneller Installation vor Ort.

Eine kleine Delegation von Rotaractern und Rotariern reiste daraufhin im Oktober 2018 nach Mexiko, um dort gemeinsam mit den mexikanischen Freunden den ersten PAUL an eine Grundschule zu übergeben. „Die Freude und die Dankbarkeit der Schüler, Lehrer und Eltern, die wir erleben durften, sowie das Gefühl, dass unsere Hilfe 'richtig angekommen ist', sind kaum in Worte zu fassen und seither Motivator für viele weitere (PAUL-) Projekte. Es erfüllt mich mit Stolz zu sehen, was wir gemeinsam mit der Family of Rotary schaffen können“, so Alexander Storck abschließend zu seinen Eindrücken.   

2019, paul, wasser, rucksack, grant, mexiko, rotaract, team
Das PAUL-Team sowie die Schulleitung und einige Lehrer bei der Übergabe des ersten Filters