Anzeige
https://rotary.de/gesundheit/wieder-kinder-mit-polio-in-afrika-a-9435.html
End Polio Now

Wieder Kinder mit Polio in Afrika

End Polio Now - Wieder Kinder mit Polio in Afrika
Wer schon geimpft ist, bekommt am kleinen Finger eine Markierung. © Rotary International

Nigeria berichtete kürzlich über zwei neue Polio-Fälle. Die Krankheit scheint in dem Land daher noch nicht überwunden zu sein.

12.08.2016

Die Regierung Nigerias und die WHO haben wegen der erneuten Polio-Fälle eine Meldung herausgegeben. Ob Nigeria nun wieder auf die Liste der Länder gesetzt wird, in denen Polio eine Gefahr ist, kann bisher niemand sagen. Denn das hat es noch nie gegeben. 

Die Nachbarstaaten wurden aufgefordert, strengste Überwachungsmaßnahmen zu ergreifen und sicherzustellen, dass alle Kinder geimpft werden, vor allem auch in schwer zugänglichen Regionen.

Einen Brief von Michael K. McGovern, dem Vorsitzenden des PolioPlus-Komitees finden Sie hier - klicken Sie auf die Zeile.

Hier finden Sie den Brief in englisch - einfach die Zeile anklicken.

Der Virus trat in zwei Regierungsbezirken der Region Borno in Nigeria auf. Es waren die ersten zwei Fälle seit Juli 2014. Vor wenigen Tagen erst hatte man hoffnungsvoll auf zwei Jahre ohne Kinderlähmung in dem afrikanischen Land zurückgeblickt. Laboruntersuchungen haben nun ergeben, dass der in beiden Fällen isolierte Virus einem anderen ähnelt, der bereits 2011 in der Region auftrat. Schnellstens wurden Pläne aufgestellt, die den Ausbruch einer neuen Epedemie verhindern sollen. Drei große Immunisierungskampagnen sollen dafür in wenigen Wochen gestartet werden.

Die Global Polio Eradication Initiative (GPEI) meldete sich mit ernsten Befürchtungen zu Wort, dass der Virus erneut in Nigeria ausbricht. Und dies, obwohl das Land so hart daran gearbeitet hat, die Übertragung zu stoppen. Die Weltgesundheitsorganisation will sich nun einbringen, um die Regierungspläne zu unterstützen.

Der neue Ausbruch der Krankheit zeige, wie wichtig lückenloses und intensives Impfen sei, um die Krankheit auszurotten, hieß es vonseiten der GPEI. Außerdem wies die WHO darauf hin, dass auch in schwer zugänglichen Regionen geimpft werden müsse, um die Krankheit zu besiegen. Weitere Untersuchungen sollen nun helfen herauszufinden, wie der Virus wieder auftauchen konnte.


Angesichts der Situation stellen  sich viele Fragen, darunter die folgenden.

Antworten verspricht ein Papier von Rotary International - einfach auf die Zeile klicken.

  • Wird dieser Polio-Ausbruch dazu führen, dass die WHO Nigeria von der Liste poliofreier Länder nimmt?
  • Wie wird auf den Ausbruch reagiert?
  • Nimmt man die neuen Polio-Falle in Nigeria - wie kann man sicher sein, dass andere poliofreie Länder wie Indien nicht doch noch mit der Krankheit zu kämpfen haben?
  • Kann Polio wirklich ausgerottet werden?
  • Wo war das Virus seit 2011, wenn es erst jetzt wieder auftauchte?
  • Wie kann die Unsicherheit bezüglich Polio die Überwachung der Krankheit beeinflussen? Müssen wir uns Sorgen machen, zum Beispiel über die Polio-Rate in Krisenregionen?
  • Geht man davon aus, dass die Überwachung in Borno sehr streng war, wie kann man sicher sein, dass die Ausrottung wirklich funktioniert?
  • Nigeria hat einige Impfkampagnen in Borno seit 2011 durchgeführt und konnte den Virus nicht stoppen. Wieso glaubt man, dass es in Zukunft funktionieren wird?
  • Wie schwer wird es, auf Polio in Nigeria zu reagieren - wenn man Sicherheitsfragen und schwer zugängliche Regionen in die Betrachtung einbezieht?
  • Kann Nigera das Risiko für Rest-Afrika wieder erhöhen - ähnlich wie 2003 bis 2005, als sich der Polio-Virus von Nigeria in 20 Länder verbreitete?
  • Polio ist auch von internationalem öffentlichem Interesse, deshalb soll das Virus ausgerottet werden. Welche Auswirkungen haben die jüngsten Polio-Fälle auf die aktuellen Empfehlungen der WHO(International Health Regulations)?