Im Ausland für den Job lernen - Arabischer Frühling

Zu Gast im Kloster Banz: Die jungen Ägypter bekamen Einblick in den deutschen Berufsalltag

23.07.2012

Im Ausland für den Job lernen 

Arabischer Frühling

Im Austausch mit dem arabischen Distrikt 2450 erlebten junge Deutsche, wie fortschrittlich die Rotary Clubs in Ägypten, Libanon und Bahrain sind.

Kennengelernt haben sich Governor Usama A. Barghouthi vom Rotary Club Amman-Petra in Jordanien und sein Amtskollege Rüdiger Götz vom Rotary Club Uffenheim im deutsch-jordanischen Länderausschuss. Im Dezember 2010 beschlossen sie den Gleichschritt ihrer Distrikte 2450 und 1950 im Bezug auf den Group Study Exchange (GSE), ein Austauschprogramm Rotarys, das jungen Berufstätigen Einblicke in den Arbeitsalltag eines anderen Landes gewährt. Dazu gab es zeitgleich ein Aufbruchsignal, das als arabischer Frühling Geschichte schreibt.

Der "arabische Frühling" im Distrikt fand im Mai statt. In Deutschland wurde das Team Distrikt 2450 unter Altpräsident Essam Al-Rafey vom Rotary Club Alexandria herzlich begrüßt. Und in Kairo wurde das Team  des Distrikts 1950 unter Leitung von Altpräsidentin Barbara Graser vom Rotary Club Haßfurt empfangen.

Altpräsident Heinzpeter Als vom Rotary Club Ansbach erstellte ein Informationsprogramm, das als Höhepunkte den Besuch in der Bundeshauptstadt Berlin und die Besuche von Distriktversammlung in Kloster Banz und einer Distriktkonferenz im fränkischen Bad Windsheim umfasste. Gastgebende Clubs waren Miltenberg, Obermain, Arnstadt, Ilmenau, Weimar-Bauhaus, Bamberg, Ansbach, Eichstätt und Uffenheim. Das deutsche Team war bei Clubs in Kairo, Alexandria, in Bahrain und im Libanon zu Gast.

Von dort meldete sich Barbara Graser mit einem ersten Eindruck: „Die rotarischen Freunde in der arabischen Welt sind multilingual und multikulturell. Die rotarische Idee von Frieden und Völkerverständigung wird von den Clubs, die alle ein sehr enges Verhältnis untereinander haben, gelebt. Was mich beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass alle Clubs, von denen ich erfahren habe oder die ich kennengelernt habe, gemischt sind. Frauen werden mit großer Selbstverständlichkeit aufgenommen. Das zeigt die Offenheit und die moderne Einstellung unserer Freunde in der arabischen Welt. Wir können uns in vielerlei Hinsicht eine Scheibe abschneiden.“


Weitere Informationen

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Stefan Orth Barbara Harbecke Antje Hermenau Robert Schütte Christiane Sörensen Igor Gretskij

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen