Frieden und Völkerverständigung - Das gemeinsame Ziel vom Frieden

Jeden Tag feiert die rotarische Familie den Rotary-Tag bei den Vereinten Nationen in New York City

13.11.2012

Frieden und Völkerverständigung 

Das gemeinsame Ziel vom Frieden

Eine Gruppe aus 49 Rotariern beteiligt sich am Entwurf der Charta der Vereinten Nationen. Rotary International wird auf der UN-Gründungskonferenz der Beraterstatus verliehen, woraufhin sich die Rotarier u.a. durch Dolmetsch- und Vermittlungseinsätze einbringen. Die frühzeitigen Beziehungen Rotarys zur UN legen den Grundstein für zukünftige Partnerschaften mit den UN-Agenturen.

Rotary International bestellt jedes Jahr Rotarier, die als Repräsentanten in UN-Gremien und anderen Nicht-Regierungsorganisationen (Non-Governmental Organisations oder kurz NGOs) fungieren. Diese Vertreter machen nicht nur auf Programme von Rotary aufmerksam, sie treffen auch mit Amtsträgern anderer internationaler Agenturen zusammen, um

  • parallele Positionen und Kooperationsmöglichkeiten zu erörtern
  • Informationen über die Strategien und Tätigkeiten anderer Organisationen zu sammeln

Rotary und die Vereinten Nationen teilen eine lange gemeinsame Geschichte der Zusammenarbeit und der gemeinsamen Visionen von einer friedvolleren Welt. 1942 organisierten Rotary Clubs aus 21 Nationen in London eine Konferenz zur Ausarbeitung von Plänen für die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Kultur nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Veranstaltung wurde zum Wegbereiter für die UNESCO. Im Jahr 1945 schließlich arbeiteten 49 Rotarier in San Francisco mit an der UN-Charta. Seit dieser Zeit sind Rotary und die Vereinten Nationen enge Partner, was besonders deutlich bei PolioPlus und der umfassenden Arbeit mit UN-Agenturen zum Ausdruck kommt.

Derzeit hat Rotary den höchsten Beraterstatus inne, den der Wirtschafts- und Sozialrat der UN an Nichtregierungsorganisationen vergibt. Durch sein Repräsentanten-Netzwerk unterhält Rotary Beziehungen mit einer Vielzahl von UN-Organen, -Programmen, -Kommissionen und -Agenturen. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Mitarbeitern für Außenbeziehungen


Rotary International entsendet Vertreter zu den folgenden Organisationen:

  • Afrikanische Union
    Seit 1997 unterhält Rotary International als erste nichtafrikanische NGO Beziehungen mit der Afrikanischen Union.
  • Europarat
    Rotary International nahm 1995 offizielle Beziehungen mit dem Europarat auf, um hierüber EU-Staaten auf die Arbeit von Rotary aufmerksam zu machen und in den NGO-Ausschüssen mitzuwirken.
    Wirtschafts- und Sozialkommission für Asien und den Pazifik  
    Rotary International schickte 2002 einen Vertreter zu dieser UN-Agentur, welche sich um die Bekämpfung der Armut und andere soziale Fragen in der Asien-Pazifikregion kümmert.
  • Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien
    Rotary entsandte 2004 einen Vertreter zu dieser regionalen Entwicklungskommission der UNO.
  • Wirtschaftskommission für Afrika 
    Diese Kommission fördert die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der 53 Mitgliedstaaten und setzt sich für regionale Kooperation und internationale Afrika-Hilfe ein. Die Zusammenarbeit mit Rotary begann 2004.
  • Wirtschaftskommission für Europa 
    Diese Kommission fördert ein nachhaltiges Wachstum in den 56 Mitgliedstaaten und dient als Forum für Umwelt-, Handels- und Verkehrsfragen. Die Zusammenarbeit mit Rotary begann 2004.
  • Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik
    Diese Kommission fördert die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Lateinamerika und der Karibik. Die Zusammenarbeit mit Rotary begann 2004.
  • Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen
    Seit 1997 arbeitet Rotary mit der Lebensmittelaufsichtsbehörde der UNO zusammen.
  • Internationaler Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD)
    Als Sonderbüro der Vereinten Nationen macht es sich die IFAD zur Aufgabe, die Armut in ländlichen Gebieten von Entwicklungsländern zu bekämpfen. Dabei arbeitet die IFAD mit den betroffenen Menschen, Regierungen, Spendern, Nicht-Regierungsorganisationen und anderen Partnern zusammen, um länderspezifische Lösungen für die Abschaffung der Armut zu erarbeiten, wie zum Beispiel den verbesserten Zugang zu Finanzhilfen, Technologien und Märkten sowie die Bereitstellung von Grund und Boden und anderen Naturressourcen.
  • Internationale Organisation der Frankophonie
    Diese Organisation vereint die französischsprachige Welt in dem Bestreben, Konflikte zu verhüten und kulturelle Vielfalt zu fördern. Zusammenarbeit seit 2006.
  • Organisation Amerikanischer Staaten
    Rotary arbeitet seit 1997 mit der Organisation amerikanischer Staaten in Kooperationsfragen zusammen.
  • UNESCO
    Die Beziehung von Rotary zur UNESCO geht bis auf das Jahr 1942 zurück, als Rotarier bei einer Konferenz den Grundstein für internationale Kultur und Bildungsaustauschprogramme legten. Die rotarische Initiative der Rotary Centers for International Studies ist Ausdruck der Ziele der UNESCO hinsichtlich eines dauerhaften Weltfriedens.
  • Umweltprogramm der Vereinten Nationen 
    Rotary arbeitet seit den späten 90er Jahren mit dem Umweltschutzprogramm zusammen, das sich besonders mit Umweltfragen und nachhaltiger Entwicklung befasst. Rotary widmet sich Umweltfragen unter anderem durch die Konzentration auf Probleme des Wasserhaushaltes und der Wasserversorgung.
  • Hauptquartier der Vereinten Nationen
    Rotary unterhält ein Büro im UN-Hauptquartier in New York. Dieses ist mit Repräsentanten von Rotary besetzt, welche die Organisation bei verschiedenen Treffen und Anlässen vertreten.
  • UN-HABITAT
    Die Agentur UN-HABITAT ist verantwortlich für das Programm der UN für menschliche Siedlungen, das soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit von Siedlungen und Städten fördert und das Ziel eines würdigen Wohnraums für alle Menschen verfolgt.
  • Büro der Vereinten Nationen in Genf 
    Auch in Genf sind Vertreter von RI präsent und pflegen unter anderem Kontakte mit der International Labor Organization, dem Flüchtlingshochkommissar und der WHO.
  • Büro der Vereinten Nationen in Wien
    Seit 1984 arbeiten Rotary-Repräsentanten in Wien mit internationalen Gremien in den Problembereichen Drogenmissbrauch, Jugend/Senioren, und Friedenssicherung zusammen.
  • Weltbank
    1997 ernannte Rotary einen Repräsentanten bei der Weltbank, deren finanzielle Unterstützung der globalen Polio-Initiative einen maßgeblichen Betrag dazu leistete, Polio in Ländern mit hoher Priorität zu bekämpfen.
  • Welternährungsprogramm
    Rotary arbeitet seit 1997 mit diesem Arm der UNO zusammen, welcher sich primär um das Problem des Hungers in der Welt kümmert.





Weitere Informationen

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Alexander Hoffmann Martin W. Huff Robert Zinser René Nehring Heinrich Marchetti-Venier Matthias Schütt

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen