Rotary-Convention-Tagebuch (V) - Hochbetrieb auf dem MessegeländeFotostrecke: Die Eröffnungsfeier der Rotary-Convention

RI-Director 2013/14 Holger Knaack mit seiner Frau Susanne, die sich über die Jubelrufe der deutschen Rotaracter im Publikum freuen. Foto: Axel Klein

25.06.2013

Rotary-Convention-Tagebuch (V) 

Hochbetrieb auf dem Messegelände

VON SABINE FICHT

Jetzt ist es richtig voll. Die Shuttle Busse auf dem Weg zum und vom Convention Center sind überfüllt, die Schlangen an den Imbissständen und vor den Workshopräumen lang. Doch dies sind die einzigen negativen Punkte, die uns heute auffallen. Wir warten bei traumhaftem Sonnenschein auf den Bus und unterhalten uns mit Menschen aus Nigeria, Indien, Ägypten oder Kanada. Auf der Fahrt zum Ausstellungsgelände sind wir die einzigen Europäer in einem Bus mit 40 Personen. Jeder erzählt seine Geschichte. Ein Mann aus Haiti bedankt sich für die geleistete Hilfe von ShelterBox in seinem Land, als er das grüne Logo auf meinem T-Shirt entdeckt. Zwei Frauen aus Kanada erzählen uns von ihrem deutschen Clubmitglied und die Frau aus Nigeria ist begeistert, dass so viele Vertreter der jungen Generation an der Convention teilnehmen.

In der allmorgendlichen Plenarsitzung wird zunächst der neue  Zentralvorstand von Rotary International (RI) vorgestellt. Mit tosendem Applaus  und einer Deutschlandfahne jubeln die deutschen Rotaracter in den vorderen Stuhlreihen bei der Vorstellung des Incoming-RI-Director Holger Knaak und seiner Frau Susanne. Die Nobelpreisträgerin Leymah Gbowee und der ehemalige Kindersoldat Emmanuel Jal begeistern mit ihren persönlichen Geschichten und ihrem Einsatz für mehr Frieden in unserer Welt. Mit dem Rap über seine traurige Kindheit reißt Jal das Publikum im gut gefüllten Stadion mit. "Es war sehr schön, mit welcher Freude alle Rotarier mit klatschten", kommentiert ein deutscher Pastgovernor.

Der Nachmittag besteht aus parallel stattfindenden Workshops und Vorträgen, so genannten Breakout Sessions. Das Themenspektrum reicht von Impulsen zur Bereicherung des Clublebens durch Public Relations bis hin zu außergewöhnlichen Sozialprojekten. Viele Länder oder Distrikte präsentieren ihre gelungenen Projekte und inspirieren dadurch andere. Wer keine Lust auf einen Vortrag hat, flaniert durch das Haus der Freundschaft, trinkt mit Freunden Kaffee oder kauft eines der unzähligen Rotary Souvenirs. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Stand der Rotary Convention 2014 in Sydney, zu der man sich bereits jetzt registrieren kann.

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Jochen Bohl Hans Küng Jürgen Maaß Igor Gretskij Gunter Gebauer Matthias Matussek

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen