Kampf gegen Polio - Mit dem Segelboot einmal um die Welt

Vor seiner Abreise im Oktober erhielt Seung Jin Kim, Mitglied im Rotary Club Seokmum, Südkorea, viel Zusprache und gute Wünsche. © Distrikt 3260

02.04.2015

Kampf gegen Polio 

Mit dem Segelboot einmal um die Welt

Mit Herausforderungen hatte der erfahrene Segler Seung Jin Kim, der Mitglied im Rotary Club Seokmun, in Chungcheongnam, Korea, ist, gerechnet, als er sich Mitte Oktober auf eine 42.000 Kilometer lange Reise um die Welt begab.

Momente wie diese, an denen Seung Jin Kim im Pazifik mit Delphinen schwimmen kann, genießt der erfahrene Segler besonders. Die Ruhe an diesem Tag in der Nähe des Äquators stellt einen starken Kontrast dar zu den sieben Meter hohen Wellen und dem Wind, der mit fast 100 Stundenkilometern in der Nähe von Kap Hoorn über sein 13 Meter langes Segelboot, die Arapani, hinwegfegten. Doch mit solchen Herausforderungen hatte der erfahrene Segler Kim, der Mitglied im Rotary Club Seokmun, in Chungcheongnam, Korea, ist, gerechnet, als er sich Mitte Oktober auf die 42.000 Kilometer lange Reise um die Welt begab. Die Erdumrundung ist nicht nur ein langjähriger Traum. Durch seinen Einsatz hofft Kim mindestens 200.000 USD an Spenden für  zu sammeln und auf den Kampf gegen die Krankheit aufmerksam zu machen.

Kim hat bereits beinahe die Hälfte seiner acht-monatigen Reise unter dem Motto "Sailing with Hope" geschafft. Anfang Februar hatte er Süd-Georgien und die südlichen Sandwichinseln im südlichen Atlantik hinter sich gebracht und steuerte auf das Kap der Guten Hoffnung in Südafrika zu. Das Segel an seinem 20 Meter hohen Mast trägt ein riesiges , mit dem er hofft, Interesse zu wecken. "Der Erfolg unserer Aktion hängt davon ab, wie viel Publicity wir bekommen. Je mehr Menschen wir auf uns aufmerksam machen, desto mehr Geld können wir gegen Polio sammeln", so Kim.

Auch wenn er täglich über Satellitentelefon mit seinem Support-Team (dem auch andere Rotarier angehören) in Kontakt steht, gibt Kim zu, dass die Einsamkeit ihm manchmal zu schaffen macht. "Der schwerste Moment meiner Reise war, als ich realisierte, dass ich ganz alleine inmitten des Ozeans war". Wenn er Ende Mai wieder nach Korea zurückkehrt, wird Kim sowohl den Pazifik, als auch die Antarktis, den Atlantik und den Indischen Ozean durchquert haben.

Gesponsert wird Kims Reise von 18 Distrikten in Korea. Am Tag seiner Abreise schmückten koreanische Rotarier den Yachthafen mit Gedichten, inspirierenden Worten und Fotos. "Ich bin so dankbar für diese Unterstützung und den Zuspruch, es ist wirklich inspirierend", erklärt Kim.

Sun-Hyung Cho, Governor von Distrikt 3620, ist Mitglied des Support-Teams und verfolgt wie viele andere Rotarier genau Kims Reise. "Wir sind so stolz auf seine Reise um die Welt", so Cho. "Sie ist wichtig für Rotary, denn Kims Botschaft kann dazu beitragen, dass auch andere Rotarier sich mehr engagieren im Kampf gegen Polio. Ich bin überzeugt, dass eine positive Einstellung positive Reaktionen hervorruft. Kims positives Denken hat geholfen, unsere Sache bekannter zu machen".

 

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Johann Michael Möller Martin Mosebach Susanne Filter Stefan Drauschke Martin W. Huff Peter Leinberger

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen