Distrikt 1900

Distrikt  - Rotaract macht mobil

Begeisterung pur beim KidsCamp 2015: Rotaract und Rotary verhalfen benachteiligten Kindern zu fünf Tagen voller Lebensfreude © Daniel Langemann

02.01.2016

Distrikt  

Rotaract macht mobil

Klaus Pollmeier

Rotary hat das Geld, Rotaract die Ideen – und die Zeit, sie umzusetzen. So trennscharf festzulegen ist das zwar nicht, im Prinzip aber funktioniert die Zusammenarbeit auf dieser Ebene ganz vorzüglich, wie nicht nur das KidsCamp beweist

Seit drei Jahren wird das KidsCamp von allen Rotar­act Clubs des Distrikts getragen und von vielen Rotary Clubs unterstützt. Bundesweit bieten es inzwischen die Rotaracter in elf Distrikten an und ermöglichen so sozial benachteiligten Kindern, die ansonsten nicht in den Urlaub fahren könnten, unbeschwerte Sommertage voller spannender Aktivitäten. Mit finanzieller und praktischer Unterstützung mehrerer Rotary Clubs haben sich dieses Jahr über 40 Rotaracter aus dem Distrikt als Helfer aktiv an der Durchführung beteiligt. Das Programm stand mit Hexentanz und Zauberschule ganz im Zeichen von „Hogwarts“, für die das Gelände des Essener Emil-Frick-Hauses in Harry Potters Zauberschule umgewandelt wurde. 30 Kinder hatten bei hochsommerlichen Temperaturen einen Riesenspaß im Zeltlager, bei einem Ausflug ins Oberhausener Schwimmbad und bei dem dank einer Spende täglich verfügbaren Eis.

1900 Rucksäcke gesucht
Rotaract braucht aber nicht nur finanzielle Unterstützung bei der Durchführung seiner Projekte, bereits ein Blick in die Kinderzimmer von Rotariern kann helfen: Sollten sich dort nicht mehr genutzte Rucksäcke finden, könnten sich darüber schon bald Kinder in Liberia und Mali freuen. Mit Schulmaterialien, Kleidung und Gebrauchsartikeln des täglichen Lebens gefüllt, will der Distrikt bis Juli 1900 Rucksäcke über die Hilfsorganisation Mary’s Meals in die Entwicklungsländer verschicken und so armen Kindern den Schulbesuch ermöglichen. Die genaue Packliste für diese Sozialaktion aller deutschen Rotaract Clubs findet sich auf der Website des Dis­trikts unter www.soziales.rotaract.de. Dass Rotary auch ganz eigennützig von Rotaract profitieren kann, beweisen immer mehr Aufnahmen verdienter Rotaracter in die Rotary Clubs des Distrikts. Wer über Jahre soziales Engagement gelebt hat, der will das mit Erreichen der Rotaract-Altersgrenze von 30 Jahren nicht aufgeben. Neben der spürbaren Verjüngung kann einem Rotary Club kaum etwas Besseres passieren. Im Gegenzug sollten Rotarier nicht nur die eigenen Kinder im Alter von 18 bis 30 Jahren auf Rotaract und sein Motto hinweisen: „Lernen, helfen, feiern“. 

Erschienen in Rotary Magazin 1/2016

Rotary Magazin 12/2017

Rotary Magazin Heft 12/2017

Titelthema

Heilige Räume

Jetzt ist wieder die Zeit der Adventskonzerte, Krippenspiele, Fest-Gottesdienste. Doch auch sonst erfreuen sich Kirchen zunehmenden Interesses – als Stätten prachtvoller Kunst und als Orte der Einkehr.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Peter Leinberger Robert Zinser Matthias Schütt Kerstin Dolde Heinrich Marchetti-Venier Ralf Leineweber

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen