https://rotary.de/panorama/rotaract-stimmt-sich-auf-neues-amtsjahr-ein-a-5443.html
Ideenaustausch

Rotaract stimmt sich auf neues Amtsjahr ein

Ideenaustausch - Rotaract stimmt sich auf neues Amtsjahr ein
Das Rotaract Deutschland Komitee © Rotaract

14.06.2014

Ein Wochenende lang traf sich das Rotaract Deutschland Komitee (RDK) des aktuellen und des kommenden Clubjahres, um einander kennenzulernen und sich gemeinsam auf das neue Amtsjahr vorzubereiten. In der Jugendherberge im thüringischen Lauterbach (Distrikt 1950) reflektierten sie aktuelle Themen und entwarfen Ideen, die künftig sowohl in den Distrikten als auch in den einzelnen Ressorts des RDK umgesetzt werden können.

Zur Einstimmung auf das neue Clubjahr interpretierten die RDKler in Kleingruppen das Jahresmotto „Light up Rotary“ und erarbeiteten mögliche Aktionen zur Umsetzung in den einzelnen Clubs, Distrikten oder Ressorts. Mit Vorträgen wurden sie zum Thema Public Relations, zum Rotaract Förderverein, zu Interact und zur Bundessozialaktion (BuSo) des kommenden Clubjahres gebrieft.

Die BuSo legt diesmal ihren Schwerpunkt auf zwei Bereiche: Zum einen will sie, angelehnt an Farbtupfer e.V., kranken Kindern den Aufenthalt in Kliniken angenehmer machen. Zum anderen ist es ihr Ziel, konkret Mukoviszedose-Patienten zu unterstützen.

Auch die Deuko war ein wichtiger Bestandteil des Seminars. Der Rückblick auf die Deuko 2014 zeigte: Mit knapp 900 Gästen, darunter auch 82 Rotarier, war das Wochenende ein voller Erfolg. Auch der Ausblick auf die Deuko 2015 in Augsburg versprach Großes. Mit einem Konferenzsaal für über 1400 Personen und einem für 750 Personen ausgelegten Galaball wird es viel Platz geben.

Weitere Veranstaltungen, die angekündigt wurden, waren das Rotaract European Meeting (REM) in Bremen im September 2014 sowie der German Trip in der Zeit um Pfingsten 2015. Mit im Boot war das ganze Wochenende über der Rotaract-Interact-Beauftragte des Deutschen Governorrates (RIBDGR) für die kommenden drei Jahre, Robert Laschke. In seiner Amtszeit, so Laschke, wolle er die Jugendarbeit bei Rotary weiter vernetzen, so zum Beispiel durch die verstärkte Gründung von Interact-Clubs oder durch eine gezielte Förderung des Jugendaustausches. Rotaract sei schließlich der Nachwuchs für Rotary. Er wünsche sich, Rotary möge mehr auf Rotaract zukommen.

Wie wichtig Rotaract als Nachwuchs für Rotary ist, erklärten auch Peter Braess, der nach drei Jahren ausscheidende RIBDGR, sowie Peter Freiherr Roeder von Diersburg, Governor Elect des Distrikts 1820. Bernd Koob, Governor des gastgebenden Distrikts 1950, plädierte in seiner Rede für die Bekämpfung der großen Probleme der Menschheit – von der Bevölkerungsexplosion über Umweltzerstörung hin zu politischer Gewalt.

Nach einer Gruppenübung zum Thema Teambuilding stellten die einzelnen Distrikte und Ressorts schließlich ihre Ziele und Aufgaben für das kommende Clubjahr vor. Zwar wurden diese nicht in Stein gemeißelt, aber mit der Kamera aufgezeichnet. So werden die Meilensteine immer im Blick bleiben.
(Von Julia Knetzger)

Mehr zu Rotaract hier: www.rotaract.de