Abschluss der RI Convention - Rotarier verlassen Bangkok fest entschlossen, Polio auszurotten

RI Präsident 2011/12 Kalyan Banerjee und Ri Generalsekretär John Hewko während des Arch C. Klumph Society Dinner der Convention 2012 in Bangkok.

10.05.2012

Abschluss der RI Convention 

Rotarier verlassen Bangkok fest entschlossen, Polio auszurotten

Nach einer ereignisreichen Convention verließen Rotarier und Freunde von Rotary Bangkok frisch motiviert und mit dem festen Willen, die Kinderlähmung für immer auszurotten und zur Senkung von Armut beizutragen.

Zu der viertägigen Veranstaltung, die am Mittwoch zu Ende ging, waren über 35.000 Teilnehmer aus 181 Ländern zusammengekommen. Neben der Feier zweier Meilensteine im Kampf gegen die Kinderlähmung erhielten die Teilnehmer auch einen Ausblick auf die nächste RI Convention, die vom 23.-26. Juni 2013 in Lissabon stattfinden wird. Bereits jetzt können sich Interessierte dafür anmelden.



In seiner Abschlussrede erinnerte RI Präsident Kalyan Banerjee die Rotarier daran, dass "das, was bei Rotary so wichtig ist, nicht das ist, was wir sagen, sondern das, was wir tun."

Der ins Amt kommende RI Präsident Sakuji Tanaka stellte seine Pläne für das kommende Rotary-Jahr vor, das am 1. Juli beginnt. Tanaka, dessen Jahresmotto "Frieden durch Einsatz" lautet, erklärte in seiner Rede: "Durch unseren Einsatz lernen wir, dass Probleme, die uns zunächst groß erscheinen, in Wirklichkeit sehr klein sind. Wir lernen, Mitgefühl für andere zu haben. Und wir beginnen zu verstehen, wie ähnlich wir uns doch alle sind", so Tanaka. "Durch unsere Einsätze mit Rotary wissen wir, dass Kooperation produktiver ist als Konflikte. Wir wissen, dass ein jeder von uns etwas zu geben hat und dass ein jeder von uns andere etwas lehren kann."

Während der vierten Plenarsitzung wurde Ron D. Burton vom Rotary Club Norman in Oklahoma, USA, zum RI Präsident 2013/14 gewählt. "Ich fühle mich geehrt und nehme die Nominierung zum Präsidenten von Rotary International demütig entgegen", sagte Burton in seiner Antrittsrede. "Ich bin sehr stolz darauf, Rotarier zu sein. Für mich ist Rotary nicht irgendeine Service-Organisation. Rotary ist etwas ganz Besonderes." Burton betonte zudem, dass die besten Jahre von Rotary noch bevor liegen würden und dass die Zukunft von Rotary auf dem RI-Strategieplan aufbaut.  

Jose Ramos-Horta, Präsident der Demokratischen Republik Timor-Leste sprach über die Probleme seines Landes, dauerhaften Frieden zu wahren. "Frieden ist ein Prozess, der manchmal sehr lange dauern kann. Zu lange. Teilweise ist es ein formeller, politischer Prozess", so Ramos-Horta. "Um jedoch nachhaltig zu bestehen, müssen wir uns mit Menschen als Einzelpersonen, als Gemeinwesen, als Menschen mit Traumata, Gefühlen und Wut, aber auch Hoffnung, Herz und Gefühlen auseinandersetzen."  

Kalyan Banerjee zeichnete während der Veranstaltung Clubs und Distrikte, die in 2011/12 in einem der Dienstzweige besondere Leistungen vollbracht hatten, mit dem "Changemaker Award" aus.

RI Generalsekretär John Hewko verwies während der vierten Plenarsitzung auf die fünf Prioritäten des Sekretariats, die Rotary darin unterstützen sollen, stark in das zweite Jahrhundert des Bestehens zu starten. Die Prioritäten lauten:

  • Ausrottung der Kinderlähmung,
  • Umsetzung des RI-Strategieplans und des Future Vision Plans,
  • Ermittlung effektiver Möglichkeiten, um den Wert des von Rotariern erbrachten Dienstes nachvollziehen und demonstrieren zu können,
  • Erhöhung der Mitgliedschaft und
  • Platzierung von Rotary unter den weltweit wichtigsten Akteuren im humanitären Dienst und bei der Entwicklungsarbeit.



 

Weitere Informationen:

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Panorama

Dana Horáková Peter Seewald Bernhard Roetzel Alexander Kissler Joachim Whaley Wolfgang Hage

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen