https://rotary.de/wirtschaft/eine-zuendende-idee-fuer-haiti-a-4845.html
Internationales Teamprojekt

Eine zündende Idee für Haiti

Internationales Teamprojekt - Eine zündende Idee für Haiti
Ein Treffen in Haiti im Dezember letzten Jahres: Jude V. P. Tranquille aus Haiti, Jan Holz, Dominique Bazin Assistant Governor of District 7020 and President of Rotary Club Delmas/Aéroport sowie Getho, ein Mitglied des lokalen Partners Devoted Servants. © privat

In einem Projekt wollen junge Rotarier, Rotaracter und andere Engagierte aus der ganzen Welt in einem gemeinsamen Projekt Haiti stärken. Sie stellen vom 2. bis 14. Juni 2014 einen Workshop für Unternehmer auf die Beine. Noch jedoch fehlen Referenten und Geld.

04.03.2014

Einmal im Jahr wird auf den Rotary Young Leadership Awards North America in Washington mit Teilnehmern aus aller Welt gemeinsam gelernt, genetzwerkt und Gutes getan. Dieses Jahr ist daraus ein ganz besonderes Projekt entstanden. Jude V. P. Tranquille aus Haiti sprach über eine Projektidee, die er mit seiner lokalen Nichtregierungsorganisation in Haiti seit Langem auf der Agenda hatte: Er möchte lokale Unternehmer stärken, um Haiti unabhängiger von ausländischer Hilfe zu machen,

Leider fehlten ihm bis dahin die Möglichkeiten seine Pläne umzusetzen. Jan Holz, Rotaracter bei Hamburg-Alstertal und inzwischen Mitglied beim Rotary Club Wallstreet New York war sofort von dieser Idee begeistert und begann mit Jude die Realisierung. Auch ein besuch Haitis ließ die Idee wieter reifen. "Es ist beeindruckend, wie motiviert die Menschn vor Ort sind. Da wollen wir anknüpfen und helfen", sagt Jan Holz. "Wir haben dort viele Untrenehmer getroffen, die eine gute Idee haben, denen aber das Wissen fehlt, um ihr Geschäft weiter auszubauen."

Professionelle Unterstützung

Inzwischen sind der Rotary Club of Wallstreet NY, Rotary  Club Delmas, Aeroport in Port-au-Prince sowie mehrere Rotaract Clubs Haiti mit an Bord. Außerdem wird das Projekt von der Lufthansa HelpAlliance unterstützt. Die Kontakte sind über Jan Holz entstanden, der für Lufthansa arbeitet.

Anfang Juni wird es nun einen zweiwöchigen Intensivkurs geben. Teilnehmer mit einer eigenen Geschäftsidee sollen dort das nötige Wissen vermittelt bekommen, um ihr Business zu professionalisieren. Die Workshopsessions werden von lokalen und internationalen Freiwilligen gehalten. "Während der zwei Wochen erstellt jeder Unternehmer seinen eigenen Businessplan und hat am Ende die Möglichkeit mit seiner Idee sich für ein Investment zu bewerben", erklärt Jan Holz.

 


Das Curriculum steht bereits. Nun beginnen die Projektverantwortlichen Teilnehmer und Speaker zu akquirieren. Jeder Freiwillige ist für seine Session verantwortlich und kann sie im Rahmen des Lehrplans frei gestalten. Als Dankeschön lädt die lokale NGO "Devoted Servants" alle Freiwilligen ein, einen unvergesslichen, Einblick in die Schönheit Haitis zu bekommen. Es werden Touren mit lokalen Führern, Kulturabende und Besuche in Haitischen Firmen organisiert.

Referenten gesucht

Wer Interesse hat mit seinem Einsatz als Referent direkt vor Ort die lokale Wirtschaft zu unterstützen, ist mehr als herzlich willkommen.  Interessenten melden sich am besten bei Jan Holz per Email: jan.holz@rotaract.de

Wer dem Projekt finanziell unter die Arme greifen möchte, ist ebenfalls mehr als eingeladen dies zu tun. Die Projektkordinatoren wollen versuchen, die opreativen Kosten mittels Crowdfunding zusammenzubekommen. Dafür haben sie auf einem Portal das Projekt ausführlich vorgestellt, direkt dort kann auch gespendet werden. 

Termin: Haiti Entrepreneurship Camp 2.. bis 14.. Juni 2014

















Von Jan Holz