https://rotary.de/wirtschaft/thueringens-finanzminister-begeistert-mit-vortrag-a-4844.html
Kassel

Thüringens Finanzminister begeistert mit Vortrag

Kassel - Thüringens Finanzminister begeistert mit VortragFotostrecke: Thüringens Finanzminister zu Gast in Kassel
Thüringens Finanzminister Wolfgang Voß war bei den Rortary Clubs in Kassel zu Gast.

Der Rotary Club Kassel-Wilhelmshöhe hatte – zusammen mit den übrigen Kasseler Clubs - den Thüringischen Finanzminister zu Gast.

25.02.2014

Staatspleiten sind gar nicht so selten. Mit dieser Erkenntnis hat Thüringens Finanzminister Dr. Wolfgang Voß die etwa hundert gemeinsamen Gäste der Rotary Clubs Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel in der Unternehmenszentrale der Eon-Mitte konfrontiert. Das Jahresthema des RC Kassel-Wilhelmshöhe „Gesellschaft im Wandel“ aufgreifend sprach Voß auf Bitte des Präsidenten dieses Clubs, Claus Peter Müller v. d. Grün, über den „Umgang mit Geld – eine Zeitreise“. Allein seit 1900 gingen Chile und Brasilien sieben Mal sowie Argentinien und die Türkei fünf Mal Pleite.

Deutschland war in seiner Geschichte schon acht Mal zahlungsunfähig. In den vergangenen 210 Jahren gingen die USA, Großbritannien, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark und die Schweiz niemals in die Insolvenz. „Staatspleiten resultieren aus der Überschuldung. Diese Katastrophen treffen immer den kleinen Mann, wie die Arbeitslosigkeit und vor allem die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien und Griechenland zeigen. Doch Deutschland hat mit der Schuldenbremse im Grundgesetz zur finanziellen Stabilität eine beispielhafte Vorkehrung getroffen“, sagte Voß, der um 18 Uhr gekommen war und erst nach 22 Uhr die Heimreise antrat. Das Interesse am Thema und die Diskussionskultur hatten ihn begeistert.

Als Dank für sein Kommen hatten ihm die Clubs eine Spende für ein soziales oder kulturelles Projekt seiner Wahl angeboten. Der Minister ließ das Geld in Kassel: Die Clubs wollen ein Zeichen zur Nachahmung in der Stadtgesellschaft setzen und für den geplanten Umzug der Bosch-Orgel aus der evangelischen Martinskirche in die katholische Elisabethkirche spenden, damit Kassel auch weiterhin seine bedeutende Rolle als Stadt der Musik spielen kann. (Von Claus Peter Müller von der Grün)

Eine Fotostrecke zur Veranstaltung finden Sie hier.