RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg - Ein neues Haus für Waisenkinder in Tansania

Lina - rechts hinten - mit Kindern aus dem Waisenhaus © Lina Bertzbach

08.12.2017

RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg 

Ein neues Haus für Waisenkinder in Tansania

Mit einem neuen humanitären Projekt möchte der RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg jetzt vor allem Kindern in dem kleinen Ort Mbingu in Tansania helfen.

Mama Anna, RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg, Friesoythe, Artland, Cloppenburg, Mama Anna, Haus Lina, Mbingu, Tansania, Lina Bertzbach
Das Waisenhausdorf Mbingu © Lina Bertzbach

So entschied der Club-Vorstand, das tansanische Waisenhaus unter der Leitung von Schwester Anatholia Mgubike mit 8.000 Euro zu unterstützen, weitere 1.000 Euro spendete ein rotarischer Freund aus dem Club zusätzlich. Das Geld wird in die Finanzierung eines Hausbaus investiert, den der Schweizer Gründer des Waisenhauses angeschoben hatte.

In dem Gebäude sollen Freiwillige wohnen, die sich gemeinsam mit den Schwestern um die 48 Kinder kümmern. So kann das aktuelle Wohnhaus der freiwilligen Helfer in einen großen Aufenthaltsraum für die Hausaufgabenbetreuung umgewandelt werden. Das neue Haus kostet 27.000 Euro – 18.000 konnte der Schweizer Verein, der das Waisenhaus nun betreibt, bereits an Spendengeldern akquirieren, sodass die Rotarier nun die Deckungslücke schließen können.

Die Entscheidung für die Unterstützung des Waisenhauses in Mbingu fiel ganz gezielt, denn seit kurzem unterhält der Club Beziehungen zu der Einrichtung. Lina Bertzbach, Tochter von Clubpräsidentin Suse Bertzbach aus Sevelten, arbeitete knapp ein Jahr auf Vermittlung der Caritas in dem Heim mit, lernte Leiterin „Mama Anna“, wie sie dort von allen genannt wird, kennen und konnte sich ein gutes Bild von der Einrichtung und dem Engagement der Schwestern vor Ort machen. Im November dann besuchte „Mama Anna“ auf Einladung von Lina Bertzbach im Zuge einer Europareise zu ehemaligen freiwilligen Helfern Sevelten und stellte einigen Rotary-Mitgliedern ihre Arbeit vor. Dabei erläuterte sie, wie dringend das Waisenhaus auf mehr Platz angewiesen ist, um insbesondere die Hausaufgabenbetreuung und den Unterricht zu gewährleisten. Hier möchte der Club nun helfen.

Mama Anna, RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg, Friesoythe, Artland, Cloppenburg, Mama Anna, Haus Lina, Mbingu, Tansania
Überlegten gemeinsam, wie dem Waisenhaus in Mbingu geholfen werden kann (von links): Herbert Feldkamp (Rotary), Hendrik Unland (Rotary), Schwester Anatholia Mgubike - Mama Anna, Anuschka Kramer (Rotary), Lina Bertzbach, Harald Thonemann (Rotary) und Suse Bertzbach, Präsidentin des Rotary Clubs Friesoythe-Artland-Cloppenburg. © RC FAC

Das neue Haus wird übrigens den Namen „Haus Lina“ tragen, da nur durch den Kontakt zwischen Waisenhaus und Rotary  Club die Spende möglich wurde.

Rotary Magazin 1/2018

Rotary Magazin Heft 1/2018

Titelthema

Glück: Wenn alles läuft

Welche Bausteine gehören zu einem sinnvollen Dasein? Hängt es an materiellen Dingen? Was Glück bedeutet, ob man es messen kann - Definitionen und Antworten zu den Grundlagen geben führende Glücksforscher.…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Bildung

Peter Leinberger Ralf Leineweber Christian Kaiser Johann Michael Möller Alexander Hoffmann Peter Iblher

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen