https://rotary.de/clubs/distriktberichte/action-day-2022-wir-tun-was-a-19464.html
Auftakt-Info

Action Day 2022: Wir tun was!

Auftakt-Info - Action Day 2022: Wir tun was!
© Pixabay

Am 21. Mai ist es soweit: Die rotarische Familie präsentiert sich - gemeinsam und mit Aktionen, die der Öffentlichkeit zeigen, was die Clubs und Aktionsgruppen bewegen können.

18.01.2022

Es geht um gemeinsame Aktionen von Rotary, Rotaract, Interact, Inner Wheel und deren Familienangehörigen. Denn der Rotary Action Day soll nach außen wirken. Er soll zeigen, was durch ehrenamtliches Engagement bei Rotary und Co. möglich wird, er soll die Zusammenarbeit fördern und die rotarische Familie in der Öffentlichkeit (re)präsentieren.

2022, karte, action day, padlet
Auf der Karte werden alle registrierten Aktionen eingetragen. © Padlet

Dabei kann jeder Club selbst entscheiden, was er für einen Aktion anstößt, die nach Möglichkeit vielen Menschen nützt. Der Club kann sich dafür mit anderen Mitgliedern der rotarischen Familie zusammenschließen, sollte aber vor allem der Öffentlichkeit präsentieren, was er tut: zum Beispiel ein Event für End Polio Now, eine Schulaktion in Sachen "gesundekids", Müll sammeln im Rahmen von End Plastic Soup, Bäume pflanzen oder eine kulturelle Veranstaltung für möglichst viele. Alles ist möglich!

Um die öffentliche Wahrnehmung zu erhöhen, sollten alle PR/ÖA-Register gezogen werden. Und sämtliche geplanten Aktionen sollten in die Karte auf der Action-Day-2022-Seite eingetragen werden (Siehe: www.rotary.de/actionday2022) — als Ansporn und Beispiel für andere. Aktion hier eintragen: padlet.com/RotaryDACH/

Als Bonus für alle teilnehmenden Clubs winkt ein professionelles Fotoshooting. Denn Rotary International sucht nach Hands-on-Projekten für People-of-Action-Aufnahmen. Alle Ideen für Aktionen deshalb bitte melden an: kim.widlicki@rotary.org (Sie organisiert — und bezahlt — dann eventuell ein Fotoshooting.) Die Bilder können anschließend vom Club selbst, aber auch für die weiterführende Rotary-Kommunikation genutzt werden. Clubs erhalten also große Sichtbarkeit. Und weitere Projekte des Action Days werden zudem auf Social-Media-Kanälen und Blogs promotet.