https://rotary.de/clubs/distriktberichte/benefiz-radtour-vom-weserbergland-in-den-oderbruch-a-11648.html
RC Bad Pyrmont

Benefiz-Radtour vom Weserbergland in den Oderbruch

RC Bad Pyrmont - Benefiz-Radtour vom Weserbergland in den Oderbruch
Frisch und gut ausgerüstet: die Radler des Bad Pyrmont am Start © RC Bad Pyrmont (alle Fotos)

Am Anfang war es die Schnapsidee einiger Freunde bei einem geselligen Abend des RC Bad Pyrmont: Mit dem Auto in die Partnerstadt Bad Freienwalde fahren kann jeder. Aber mit dem Fahrrad in drei Tagen? Immerhin sind es rund 450 Kilometer bis an die polnische Grenze und der Altersdurchschnitt der radelnden Freunde beträgt rund 65 Jahre.

Ralf Leineweber15.10.2017

RC Bad Pyrmont, Radtour, Bad Freienwalde, Ziel, Radfahren
Lautstarker Empfang im Zielort

Gesagt, getan: Man suchte im Internet eine möglichst verkehrsarme, aber gleichwohl asphaltierte  Route aus, die die Teilnehmer nach exakt 419 Kilometern in etwa drei gleich langen 140 km-Etappen mit dem Rennrad von Bad Pyrmont nach Bad Freienwalde bringen sollte. "Von Anfang an war klar, dass wir uns im rotarischen Sinne für die zu erwarteten Strapazen mit einer Spendenaktion zugunsten hilfsbedürftiger älterer Mitbürger in beiden Städten durch Spender und Sponsoren einbringen wollten", so Karl-Heinz Demuth. Zielmarke: Mindestens fünf Euro pro gefahrenen Kilometer.

Unter dem Motto „Biking for help“ war es nach einigen intensiven Trainingseinheiten dann soweit: Acht Radler wurden in einheitlichen Trikots mit den Logos von Rotary und des örtlichen Partnerschaftsvereins auf der Brust vom Bad Pyrmonter Bürgermeister, dem Club-Präsidenten des RC Bad Pyrmont und der Presse mit besten Wünschen auf die Reise geschickt.

Nachdem es noch am Vortag wie aus Eimern geschüttet hatte, hatten die Teilnehmer Glück: Bis zum Zielpunkt fiel kein Regentropfen geben. "Über die Etappenziele Fallersleben und Rathenow im Havelland erreichten wir zwar nicht schon nach den geplanten 419 Kilometern, sondern „dank“ einer Straßensperrung und einem „Verfahrer“  erst nach genau 449 Kilometern und exakt 18 Stunden und 32 Minuten unser Ziel im Oderbruch", erinnert sich Klaus-Henning Demuth. "Dort wurden wir als Lohn mit großem Hallo, Spruchbändern, Tröten und Rasseln vom Bad Freienwalder Bürgermeister, der örtlichen Presse aber vor allen Dingen von einigen extra aus Bad Pyrmont angereisten Partnerinnen vor dem Rathaus begrüßt.

RC Bad Pyrmont, Radtour, Bad Freienwalde, Ziel, Radfahren
Zieleinfahrt in Bad Freienwalde

Nicht nur das radsportliche Ziel wurde erreicht, sondern zudem das gesetzte Spendenziel mehr als übertroffen. Aus den erhofften fünf Euro pro gefahren Kilometer wurden über zehn Euro - so konnte der RC Bad Pyrmont insgesamt 5.200 Euro auf der Habenseite verbuchen. "Zu Weihnachten werden wir damit unverschuldet in Not geratenen älteren Menschen in Bad Pyrmont und in Bad Freienwalde viel Freude bereiten können", so Demuth. Sein Fazit: "Ein tolles Gemeinschaftserlebnis und viel Geld für einen guten Zweck erradelt. Zur Nachahmung empfohlen."

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Die Funktion des Distriktreporters für den Distrikt 1800 nimmt er seit 2008 wahr, Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.