https://rotary.de/clubs/distriktberichte/das-beste-jahr-meines-lebens-a-13060.html
Schüleraustausch

"Das beste Jahr meines Lebens"

Schüleraustausch -
Präsident Helmut Jablonowski (zweiter von links) und Jugenddienstbeauftragter Franz Hüsing mit den zurückgekehrten Austauschschülern. © RC Salzgitter-Wolfenbüttel-Vorharz

Vier Austauschschüler des RC Salzgitter-Wolfenbüttel-Vorharz sind zurück in ihrer Heimat. Das Fazit ihrer Reise fiel überwiegend positiv aus.

Ralf Leineweber18.09.2018

„Es war das beste Jahr in meinem Leben.“ So lautete das Fazit der Mehrzahl der Jugendlichen (Rebounds), die der RC Salzgitter-Wolfenbüttel-Vorharz im vergangenen Jahr für zwölf Monate im Austausch in die Welt entsandt hatte. Nach ihrer Rückkehr gewährten alle vier den Rotariern und ihren Gästen Einblicke in die Lebensweise und Gebräuche ihrer Gastländer. Land, Leute, Kultur, Schule, Gastfamilien, Reisen im Land und vieles mehr bildeten den Schwerpunkt ihrer Erzählungen.

Als verantwortlicher Jugenddienstbeauftragter des Clubs übernahm Franz Hüsing die Moderation des Abends und betonte, wie sehr es ihn jedes Jahr freue, "diese jungen  neugierigen Jugendlichen zu erleben, die offen für andere Kulturen und Sprachen sind und bereit, sich auf dieses Wagnis einzulassen".

Neben viel positiven Ausführungen berichtete eine Teilnehmerin auch über negative Erfahrungen. Dabei ging es um eine schwierige Aufnahme in den Familien, Ressentiments von  Mitschülern und Lehrern, einen Schulwechsel ohne wesentliche Verbesserung. Aufgrund dieser Erfahrungen verkürzte sie ihren Aufenthalt. "Nach mehr als 15-jähriger positiver Erfahrung mit Austausschülern ist dies der erste Fall, der einen negativen Eindruck hinterlässt", so Clubpräsident Helmut Jablonowski.                                               

Unterstützung bei der Betreuung der ausländischen Schüler (Inbounds) in Deutschland erfährt der Club durch das Gymnasium Große Schule (WF) als Kooperationspartner. Die Gastschüler kommen in der Regel ohne jegliche Deutschkenntnisse ins Land. Innerhalb kürzester Zeit lernen die meisten Schüler durch strukturierte Sprachkurse, die der Club organisiert, die deutsche Sprache (teilweise bis Sprachlevel C1). Dies ist Voraussetzung, um am Unterricht teilzunehmen.