Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/du-bist-nicht-erwuenscht-a-8676.html
Projekt

»Du bist nicht erwünscht«

Projekt - »Du bist nicht erwünscht«
Nakuscha (Mitte) kann heute ein selbstbestimmtes Leben führen © Bild: RC Quickborn; Privat

Der RC Hagen-Lenne fördert seit Jahren ein ungewöhnliches Projekt in Indien: Unter dem Namen „A Chance for Girls“ werden Mütter ermutigt, ihre Töchter genau so zu fördern wie ihre Söhne

Klaus Pollmeier01.04.2016

Bis heute kommen in vielen indischen Dörfern aufgrund von Abtreibung und frühem Tod durch Vernachlässigung und Krankheit auf 100 Männer gerade einmal 80 Frauen. Immer wieder hört man von Vergewaltigungen und Mädchenmorden. „Nakuscha“, so der Name der Frau in der Mitte des Bildes, bedeutet auf Deutsch „Du bist nicht erwünscht“. Doch Nakuscha hatte Glück: Sie wurde nicht abgetrieben, nicht mit 13, 14 Jahren zwangsverheiratet, musste nach Zahlung einer horrenden Mitgift nicht unter der strengen Herrschaft einer Schwiegermutter einer fremden Familie dienen, sondern durfte gleichberechtigt zu ihren männlichen Altersgenossen aufwachsen.
Dass Nakuscha lebt, verdankt sie nicht zuletzt den Rotariern aus Hagen-Lenne. Seit über 20 Jahren fördern sie eine einheimische Organisation unter der Leitung einer Ärztin, die Frauen zu Dorfhelferinnen ausbildet. In Vorträgen, Gesprächen und praktischen Übungen werden Ernährungskunde, Krankheitspflege und Familienplanung vermittelt. Für alle Kinder des Dorfes werden Gewichtszunahme, Impfungen und Krankheiten verzeichnet, um der Vernachlässigung weiblicher Kleinkinder entgegenzuwirken. Frauen werden Ausbildungs- und Kleinkreditprogramme vermittelt, damit sie mit Handel oder Handwerk etwas dazuverdienen können. Rund 200.000 Euro sind so im Laufe der Zeit eingesammelt worden, bereitgestellt von den Clubfreunden, der Becker/Cordes-Stiftung, der Rotarian Action Group for Population & Development (RFPD) sowie im letzten Jahr auch durch den Distrikt 1900.

Weitere Jugendprojekte
Wenn Moglis (benachteiligte Kinder im Grundschulalter) und Balus (junge Erwachsene) ihre Freizeit gemeinsam verbringen, entstehen nicht nur Freundschaften: Die Kinder erhalten wertvolle Orientierungshilfen im Dschungel des Lebens, und die älteren Schüler beziehungsweise Studierenden erfahren als Mentoren unmittelbare soziale Verantwortung, die ihnen im späteren Beruf im sozialen Bereich hilft. Der RC Detmold fördert seit 2015 ein Projekt an drei Grundschulen, das bereits in 60 Städten unter dem Titel „Balu und Du“ Fuß gefasst hat.
Grundschülern den Spaß am Lesen zu vermitteln hat sich der RC Hamm-Mark vorgenommen. 1700 Drittklässler und ihre Lehrerinnen an 27 Grund- und Förderschulen wurden angeschrieben, 19 Schulen sind bereits im Boot und konnten dank der rotarischen Hilfe Klassensätze an Büchern bestellen — für viele Kinder das erste eigene Buch.