https://rotary.de/clubs/distriktberichte/erstmals-startet-2021-die-leipzig-oldtimer-charity-a-17681.html
RC Leipzig-Centrum

Erstmals startet 2021 die Leipzig Oldtimer Charity

RC Leipzig-Centrum - Erstmals startet 2021 die Leipzig Oldtimer Charity
© Lars Menzel (alle Fotos)

"Rotary soll Spaß machen" — Mit diesem Anspruch möchte der RC Leipzig-Centrum gemeinsam mit der Leipziger Kinderstiftung als Charity-Partner einen besonderen Akzent setzen. Die Idee kommt von Lars Menzel, der inzwischen von begeisterten Clubmitgliedern vielfältig unterstützt wird.

10.03.2021

Die erste Leipzig Oldtimer Charity startet am 29. Mai 2021 mit der Akkreditierung der Teilnehmer und Begleitpersonen. Beim Rahmenprogramm am Nachmittag und am Abend lernen sich die Teilnehmer und Organisatoren besser kennen. Am nächsten Tag (30. Mai 2021) treffen sich alle Teilnehmer zum Weißwurstfrühstück auf der Leipziger Galopprennbahn, von wo aus es aus der grünen Mitte Leipzigs über die Landstraßen Richtung Südosten zum Schloss Brandis vor die Tore der Stadt geht. Im Schlossgarten werden die Fahrzeuge ausgestellt und es kann bei Musik und Kulinarik gefachsimpelt werden. 

Anmelden können sich Fahrer mit klassischen Fahrzeugen, die mindestens das "H" auf dem Nummernschild tragen. Je älter und ausgefallener die Automobile sind, desto besser. Das Teilnehmerfeld ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Ausschließlich angemeldete und bestätigte Teilnehmer können am 29. und 30. Mai 2021 an allen Aktivitäten und der Ausfahrt teilnehmen.

2021, oldtimer, lars menzel, charity-tour
Funkelnd-spiegelnde Ansichten der historischen "Schätzchen" sind bei der Oldtimer-Charity gewiss.

Eine persönliche Information und Einladung an alle Präsidenten und Clubs im Distrikts 1880 wurde von Präsident W. Holger Schmidt bereits im Januar 2021 versendet. "Ich hätte nie geglaubt, wie viele Rotarier sich für Oldtimer interessieren beziehungsweise sogar selbst einen besitzen. Nun bin ich mir sicher, dass der 30. Mai ein Höhepunkt in unserem rotarischen Jahr wird." Mit dieser Einschätzung ist auch der Hinweis verbunden, dass diese Veranstaltung natürlich auch an Oldtimer-Liebhaber außerhalb der rotarischen Organisation gerichtet ist und allen offen steht. 

Einige Geheimisse, zu den schon jetzt zahlreichen Anmeldern, konnten Lars Menzel entlockt werden. Er selbst wird mit einem Fahrzeug teilnehmen, das historische Bezüge zur Charité Berlin hat. Die Lokalzeitungen berichteten darüber bereits ausführlich. Ein weiteres Fahrzeug eines deutschen Markenherstellers war einst im Besitz einer prominenten Eiskunstläuferin. Sie erhielt das Fahrzeug noch vor der Wiedervereinigung von der Regierung der DDR für ihre Olympiasiege. 

Weitere Information und die Möglichkeit der Anmeldung: www.leipzig-oldtimer-charity.de

Jana Schmidt