https://rotary.de/clubs/distriktberichte/governor-grant-zur-foerderung-der-jugend-a-20552.html
Distrikt

Governor-Grant zur Förderung der Jugend

Distrikt - Governor-Grant zur Förderung der Jugend
Auch für Theatergruppen können Clubs einen 50-ProzentZuschuss beim Distrikt beantragen. © Ulrike Vogt

Viele Jugendliche haben nicht nur unter den Auswirkungen der Coronapandemie gelitten, jetzt werden für manche auch die Auswirkungen des Ukrainekrieges noch spürbar. Der Distrikt hilft mit 100.000 Euro.

Ulrike Vogt01.10.2022

Viele Aktivitäten unseres Nachwuches werden aus finanziellen Gründen nicht mehr möglich sein. Hier sind nun die Rotary Clubs als rotarische Gemeinschaft gefordert, nach Möglichkeiten zu suchen, unterstützend positiv einzugreifen. Governorin Ute Körner hat daher, wie ihr Vorgänger Gerhard Wischmann, einen Governor-Grant in Höhe von 100.000 Euro aufgelegt. War der Grant im letzten rotarischen Jahr vor allem zur Behebung der Coronaschäden in der Kinder-, Jugend- und Altenarbeit gedacht, ist dieser nun zur Unterstützung der Jugendförderung im Distrikt 1930 vorgesehen.

50 Prozent Zuschuss …

Der Grant umfasst die gesamte Bandbreite dessen, was zur Jugendförderung möglich ist. Hier kommen beispielhaft die Einrichtung von Schwimmkursen, Musikunterricht, Theaterprojekte, Nachhilfegruppen und ähnliches in Betracht. Aber auch die Anschaffung von Arbeitsmaterialen, wie zum Beispiel Laptops, Musikinstrumente oder Sportausrüstung wären erfasst. Auch Klimaschutz- und Naturprojekte, die gemeinsam mit den Jugendlichen durchgeführt werden, wie zum Beispiel das Anlegen von Blumenwiesen, Aufstellen von Nistkästen oder das Anbringen von Insektenhotels, fallen darunter.

… für Kultur, Natur, Sport …

Zugelassen sind Projekte mit einer Förderhöhe von 10.000 Euro, wobei der Club und der Distrikt den Betrag je zur Hälfte, also je bis zu 5000 Euro übernimmt. Natürlich können auch kleinere Projekte eingereicht werden, dann kommt der Grant entsprechend mehr Clubs zugute. Gefördert werden Initiativen für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Die Förderung ist sowohl für einzelne Jugendliche als auch für Gruppenaktivitäten möglich. Es werden ausschließlich lokale Projekte im Distrikt gefördert.

… bis der Topf leer ist

Die Ausschreibungen für den Governor-Grant sind den Clubs bereits zugegangen. Die Clubs sind angehalten, ihre Anträge so bald als möglich einzureichen. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und können bewilligt werden, bis alle Mittel erschöpft sind. Die Projekte sollen nach Möglichkeit gut dokumentiert werden, um sie zum Ende des rotarischen Jahres im Distrikt vorstellen zu können. Gerne gesehen sind in diesem Zusammenhang Video-Dokumentationen, die dann auf dem distrikteigenen YouTube Kanal veröffentlicht werden.

Ulrike Vogt

Ulrike Vogt (RC Müllheim-Badenweiler) verheiratet, drei erwachsene Kinder, Musikerin (Musikhochschule Freiburg) und Musikpädagogin.
Gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas Vogt leitet sie die Initiative "Musik für den Frieden" mit dem Ensemble MIR, ein zivilgesellschaftliches Austauschprojekt von jugendlichen russischen und deutschen Musikern und Tänzern. Ulrike und Thomas Vogt  haben zusammen mit ihrem russischen Partner Andrey Korjakov für "Musik für den Frieden" den Göttinger Friedenspreis 2022 erhalten. Distriktreporterin im Distrikt 1930.
Kontakt über E-Mail: Rotary-Magazin@distriktbeirat.de

Website - Musik für den Frieden