Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/intercity-meeting-mit-benefizkonzert-a-13284.html
Bernburg

Intercity-Meeting mit Benefizkonzert

Bernburg - Intercity-Meeting mit Benefizkonzert
"The Ensemble of Friends" gastierte in Bernburg. © Dietmar Bräuer

Gemeinsame Sache machten die Rotary Clubs Bernburg-Köthen, Quedlinburg und Sandy aus Großbritannien bei einem internationalen Intercity-Meeting mit Benefizkonzert.

29.10.2018

Der Rotary Club Quedlinburg veranstaltete zusammen mit dem RC Bernburg-Köthen und dem RC Sandy aus Großbritannien ein internationales Intercity-Meeting mit Benefizkonzert zu Gunsten eines geplanten Bildungsprojektes in der Region Techiman (Ghana). In der Bernburger Marienkirche gastierte der 25-köpfige gemischte A-Capella-Chor "The Ensemble of Friends" aus Potton (England), bei dem auch Rotarier mitsingen.

Ihr erstes Konzert in Übersee umfasste ein äußerst vielseitiges, rund zweistündiges Programm: Chorwerke englischer Komponisten, traditionelle Spirituals, geistliche Chorwerke, bekannte Musical-Melodien und Volkslieder aus aller Welt. Das Publikum, gut 100 Freunde und Freundinnen aus Sandy, Quedlinburg, Bernburg und Köthen mit Partnern und Gästen, war restlos begeistert und sang gern das Abschlusslied "Horch, was kommt von draußen rein" mit.

Im Anschluss wurde das Projekt präsentiert und diskutiert. Mit vielen lebhaften deutsch-englischen Gesprächen klang der Abend aus.

Erfreut waren die Präsidenten Terry Knagg (RC Sandy), Ralf Schumann (RC Quedlinburg) und Peter Trommler (RC Bernburg-Köthen) über den Erlös von fast 700 Euro aus der Sammlung am Abend. Genauso wichtig wie die Spende für den guten Zweck war für alle das persönliche Erleben internationaler rotarischer Freundschaft und das gemeinsame Engagement für einen guten Zweck.

Dietmar Bräuer