https://rotary.de/clubs/distriktberichte/jazziger-groove-fuer-gute-zwecke-a-9281.html
Rotary Club Sindelfingen

Jazziger Groove für gute Zwecke

Rotary Club Sindelfingen - Jazziger Groove  für gute Zwecke
Gemeinsame Benefiz-Jazz-Veranstaltung auf Schloss Dätzingen © Bild: Michael Hanke; Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Ralf-Jochen Schmid

Drei Rotary Clubs organisierten eine gemeinsame Jazz-Charity.

Frieder Abele01.09.2016

Eine Premiere gab es Anfang Juli im Dätzinger Schloss. Zum ersten Mal luden die Rotary Clubs Böblingen-Schönbuch, Leonberg-Weil der Stadt und Sindelfingen zu einer gemeinsamen Benefiz-Jazz-Matinée ein. Unterstützt wurden sie vom Rotaract Club Böblingen-Sindelfingen, der 2015 unter der Patenschaft der zwei Clubs Böblingen-Schönbuch und Sindelfingen gegründet wurde. Weitere Unterstützung kam von der Galerie Schlichtenmaier. Im Schlosshof spielte die Band „Groove for Friends“ vor rund 100 Gästen auf. Den Musikern ist gemein, dass sie alle an der Schule für Musik, Theater und Tanz in Sindelfingen unterrichten. Der Schule, genauer einem ihrer Projekte, kam auch der Erlös der Matinée zugute – zur Anschaffung von Instrumenten, um Kinder und Jugendliche beim Erlernen eines Instruments zu unterstützen.

Viel potenzial
Raymond Chow, Präsident des RC Sindelfingen, Herbert Grünwald, Präsident des RC Böblingen-Schönbuch, und Harald Grübel, Präsident des RC Leonberg-Weil der Stadt, begründeten ihre Auswahl damit, dass sie vor allem benachteiligten Schülern ermöglichen wollten, ihr Lieblingsinstrument zu erlernen, falls eine Anschaffung durch die Eltern nicht möglich sei.

Das Besondere an der Charity-Veranstaltung war die gelungene Zusammenarbeit der drei beteiligten Clubs, die sich auch die Aufgaben teilten. Herbert Grünwald sieht im Erfolg der erstmaligen direkten Zusammenarbeit der drei Clubs aus dem Kreis Böblingen reichlich Potenzial für künftige gemeinsame Aktionen.

Auch Harald Grübel war von der Gelegenheit begeistert, mit den benachbarten Clubs ein gemeinsames Projekt zu organisieren, sich untereinander auszutauschen und über weitere gemeinsame Projekte nachzudenken. Raymond Chow freute sich vor allem darüber, dass mit Beginn seines Amtsjahres bereits das neu gewählte Motto „Mit Freude gemeinsam umsetzen“ zum Tragen kam. Für die kulinarische Unterstützung bedankten sich die Präsidenten bei Hans-Josef Straub vom Rössle in Weil der Stadt und seinem Team, die den Überschuss aus dem Verkauf von Speisen und Getränken ebenfalls für die Charity-Aktion zur Verfügung stellten.

Frieder Abele, geboren 1951, ist ausgebildeter Diplomingenieur (TH). Als
selbständiger Bauingenieur betrieb er viele Jahre lang ein Unternehmen, das sich mit dem Bau von schlüsselfertigen Häusern beschäftigte, darunter zahlreiche Kindergärten und Schulen. Inzwischen übernimmt Abele nur noch kleine Bauaufgaben, um sich meinen Hobbys - Rotary und Golfen - besser widmen zu können.