https://rotary.de/clubs/distriktberichte/diese-klaenge-zahlen-sich-aus-a-9025.html
Esslingen-Neckarland

Diese Klänge zahlen sich aus

Esslingen-Neckarland - Diese Klänge zahlen sich aus
Musik stand bei der diesjährigen Kellerkinder-Veranstaltung im Mittelpunkt. © Reinhard Renner

Bereits zum 13. Mal hat der RC Esslingen-Neckarland seine Aktion „Kellerkinder“ veranstaltet. Mit dem Erlös finanziert er Projekte zur Integration von benachteiligten Kindern und Jugendlichen.

Julia Essich-Föll01.07.2016

„Kellerkinder“ ist das größte Gemeindienstprojekt des RC Esslingen-Neckarland. Initiator Heinz M. Springmann wollte 2003 ein Projekt auf den Weg bringen, das insbesondere Kinder in der Region, aber auch Betroffene in Krisenregionen unterstützt. Seither wird immer zum Ende des rotarischen Jahres gemeinsam mit Partnern eine Kulturveranstaltung auf die Beine gestellt. In diesem Jahr konnte Präsident Matthias Leschke über 170 Gäste begrüßen.

Es sind immer neue und ungewöhnliche Veranstaltungsorte, an denen die „Kellerkinder“ stattfinden. Mal ist es das historische Gewölbe einer Sektkellerei, mal ist es eine Feuerwache oder wie in diesem Jahr die Werkstatträume eines Autohauses. Der Name „Kellerkinder“ soll verdeutlichen, dass diejenigen in den Vordergrund gestellt werden sollen, die sonst eher im Dunkeln stehen.

Musik und Maultaschen
Reinhardt Grossmann stellte einige Projekte vor, die in den vergangenen Jahren durch die Kellerkinder-Veranstaltung unterstützt wurden. Dazu zählen zum Beispiel die Familienpflege Esslingen, die Esslinger Beschäftigungsinitiative EBI oder der Förderverein für lernbehinderte Kinder und Jugendliche.

Es ist das Prinzip der „Kellerkinder“, Kultur an einem außergewöhnlichen Ort zu bieten. Traditionell gibt es Maultaschen als Imbiss. Durch Eintrittsgelder und Spenden erlöst der Rotary Club Esslingen-Neckarland somit Jahr für Jahr rund 10.000 Euro. Das „Free Sextett“ eröffnete in diesem Jahr den musikalischen Teil. Klassische Musikinstrumente wie Querflöte, Geige oder Klavier wurden mit Horn, Tuba, Saxofon, Trompete und Synthesizer ergänzt. Den zweiten Teil bestritten die „ES-music-fans“, die sich jazzorientiert und unterhaltsam präsentierten

Julia Essich-Föll
Julia Essich-Föll ist Jahrgang 1972 und arbeitet als Redakteurin bei der Ludwigsburger Kreiszeitung. Sie ist Gründungsmitglied des Rotaract Clubs Ludwigsburg und Gründungspräsidentin des 2007 gecharterten Rotary Clubs Ludwigsburg-Alt Württemberg. Das Amt des Distrikt-Reporters für den Distrikt 1830 nimmt sie seit 2014 wahr.