https://rotary.de/clubs/distriktberichte/mit-geballter-kompetenz-gegen-uebergewicht-a-8792.html
Distrikt

Mit geballter Kompetenz gegen Übergewicht

Distrikt - Mit geballter Kompetenz gegen Übergewicht
Der RC Schriesheim fördert mit frischem Obst die Ernährung der Schüler. Das Projekt leiten Allgemeinmediziner Dr. Kai Wachter (ganz oben) und Physiotherapeut Oliver Endreß (links daneben im blauen Hemd)

„Gesunde Kids“ spielen im Distrikt 1860 eine besondere Rolle. Unter vielen einzelnen Clubprojekten hat der RC Schriesheim das umfangreichste entwickelt

Monika Nellessen30.04.2016

Übergewicht verhindern, lecker und vitaminreich essen und bei alldem Spaß haben — darum geht es beim zweijährigen Programm für bis zu 70 Jungen und Mädchen, das vor wenigen Wochen in der Erich-Kästner-Schule in Ladenburg startete. Das vom Schriesheimer Club gesponserte Projekt hat mehrere Bausteine: Ein „ABC-Movement-Screen“ testet die motorische Leistungsfähigkeit der Sieben- bis 16-Jährigen. Konkret geht es um Handgeschicklichkeit, Ballfertigkeit und Balancegefühl. Heidelberger Studenten werden vom Schriesheimer Physiotherapeuten Oliver Endreß angeleitet, die Schüler zu testen. Der Allgemeinmediziner und Sportarzt Dr. Kai Wachter überwacht das Vorhaben. „Wir wollen gesündere und damit leistungsfähigere Kinder, aus denen ebensolche Erwachsene werden“, sagt der Mediziner und zollt den Rotariern großen Respekt: „Dieses extrem interessante und erfolgversprechende Konzept, das ich so noch nicht gesehen habe, ist ein Geschenk für alle Beteiligten.“


Wasser statt Softdrinks
Nach Auswertung der Testreihe erarbeiten Mediziner und Sportlehrer für jeden Schüler ein individuelles Bewegungsprogramm. In einer „Werkstatt Bewegung“ wird dieses „Move-Programm“ auf spielerische Weise eingeübt. Parallel geht es um gesünderes Essen und Trinken. Statt zu zuckerhaltigen Softdrinks zu greifen, sollen die Schüler auf den Geschmack von frischem Trinkwasser kommen: Ein Trinkbrunnen in der Schule macht das Wasser auf attraktive Weise verfügbar. Positiver Begleiteffekt: Wer genug trinkt, lernt konzentrierter. Und wer beim Trinken auf überflüssige Kalorien verzichtet, wird nicht dick. Ein zertifizierter Obsthof aus der Region bringt saisonal abwechslungsreiche Pausen­snacks wie Kirschen, Äpfel und Birnen in die Schule. Darüber hinaus kochen die Kinder in der „Werkstatt Ernährung“ gemeinsam und kümmern sich im Schulgarten um die Aufzucht von Gemüse und Kräutern.


Sie sei mächtig stolz, dass ihre Schule für ein „so großartiges Projekt auserkoren“ wurde, sagte Rektorin Christina Nawrath, als es kurz nach Fastnacht losging. Das sah der Ladenburger Bürgermeister Rainer Ziegler genauso: „Ein so ganzheitliches Projekt ist auch für unsere Stadt ein Segen, weil es Kindern die Chance gibt, fit fürs Leben zu werden.“