https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotary-kulturpreis-a-17197.html
RC Rottweil

Rotary-Kulturpreis

RC Rottweil - Rotary-Kulturpreis
Die Klarinettistin Julia Guhl erhält den Rotary-Kulturpreis 2020/21. © RC Rottweil

Mit dem Kulturpreis 2020/21 ehrt der Rotary Club Rottweil diesmal eine Musikerin – die Klarinettistin Julia Guhl. Im zweijährigen Rhythmus hat der Club seit 2010 sechs junge Künstlerinnen und Künstler fördern können

Ulrike Vogt29.09.2021

Mit Julia Guhl ehrt der Rotaryclub Rottweil in diesem Jahr mit seinem Kulturpreis eine Musikerin. Im zweijährigen Rhythmus hat der Serviceclub seit 2010 mittlerweile sechs junge Künstlerinnen und Künstler fördern können. So ist aus dem ersten Preisträger, Raphael Sbrzesny, mittlerweile ein Professor für Kreation und Interpretation an der Hochschule für Künste in Bremen geworden. Der zweite Preisträger, Robert Hak, schlägt sich erfolgreich als Medienkünstler durch. Katharina Schlipf, die dritte Preisträgerin und Bühnenbildnerin, ist in den verschiedenen Opernhäusern der Welt unterwegs. Die vierte Kultur-Preisträgerin, Katharina Siegel, überzeugt in vielen Ausstellungen im In- und Ausland und der zuletzt geförderte Preisträger, Ferenc Mehl, hat es als Schlagzeuger zur Zeit - coronabedingt - etwas schwerer mit Live-Auftritten, aber ist bereits in Jazzkreisen so etabliert, dass man sich um seine künstlerische Karriere keine Sorgen machen muss. Der Rotary-Kulturpreis ist eine Erfolgsgeschichte. Er verbindet die Förderung von künstlerischen Begabungen mit dem Genuss von Ausstellungen und Konzerten. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Julia Guhl hat sich diesen Preis verdient, denn sie verbindet in ihrem künstlerischen Tun auf selbstverständliche Weise mehrere Aufgabenfelder. Sie konzertiert regelmäßig, unterrichtet, verantwortet die Konzertreihe „Dreiklang“ und ist zuletzt als eine der beiden Sprecher des Dachverbandes kulturottweil auch kulturpolitisch aktiv.

Julia Guhl studierte Schulmusik, Klarinette und Kammermusik (Staatsexamen, Diplom und Master) an der Hochschule für Musik in Trossingen und am Königlichen Konservatorium in Brüssel und besuchte zahlreiche internationale Meisterkurse. Seit Jahren ist sie als Musikerin regelmäßiger Gast in national und international bekannten Konzertreihen und Festivals.

In diesem Jahr konnte der Kulturpreis coronabedingt leider nur im kleinen Kreis der Mitglieder des Rotary Club Rottweil übergeben und gefeiert werden.

Ulrike Vogt

Ulrike Vogt (RC Müllheim-Badenweiler) verheiratet, drei erwachsene Kinder, Musikerin (Musikhochschule Freiburg) und Musikpädagogin.
Gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas Vogt leitet sie die Musical-Company-LMG und die daraus entstandene Initiative "Musik für den Frieden", ein Austauschprojekt von jungen russischen und deutschen Musicaldarstellern. Distriktreporterin im Distrikt 1930.