Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/www-projekt-benefiz-mit-worscht-weck-und-woi-a-9494.html
Bad Dürkheim

WWW-Projekt: Benefiz mit Worscht, Weck und Woi

Bad Dürkheim - WWW-Projekt: Benefiz mit Worscht, Weck und Woi
Auftakt für den Verkauf der WuMa-Lotterielose war die Präsidentschaftsübergabe des RC Bad Dürkheim auf dem Weingut Karl Schäfer. © RC Bad Dürkheim

600 Jahre Wurstmarkt – im Rahmen des Jubiläums akquirierte der RC Bad Dürkheim interessante Preise unter den Ausstellern und Firmen der Region und verkaufte Lose zugunsten sozialer Projekte.

01.10.2016

2016 jährt sich der Wurstmarkt der rheinland-pfälzischen Kur- und Kreisstadt Bad Dürkheim zum 600. Mal. Ursprünglich war er als „Erfrischungs- und Zwischenstopp“ für die Pilger auf der Wallfahrt zur Kapelle auf dem Dürkheimer Michelsberg geplant. Der „Sankt-Michaelis-Markt“ wurde dann aufgrund des vergleichsweise hohen Verbrauchs an Würsten bald in „Wurstmarkt“ – kurz „WuMa“ – umbenannt.

Auch heute noch erfreut sich der „Derkemer Worschtmarkt“ (Pfälzer Mundart) großer Beliebtheit und ist mit über 700.000 Besuchern aus aller Welt das größte Weinfest der Welt. Grund genug für den 35 Mitglieder zählenden Rotary Club Bad Dürkheim, die symbolträchtige Veranstaltung mit einer Clubaktion für die gute Sache zu verbinden: der Wurstmarkt-Lotterie.

Lecker und Hilfreich
Mehr als 150 Beschicker, Schausteller und Weinbaubetriebe hatte das „WuMa-Team“ des jungen Clubs im Vorfeld erfolgreich angesprochen: Rund 3000 Preise waren in Form von Weinen, Freifahrten, Süßigkeiten, weiteren Sachspenden und natürlich Wurstpaketen zusammengekommen. Die Mitglieder des Clubs verkauften mit tatkräftiger Unterstützung ihres Rotar­act Cubs schon im August etliche Lose. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf (ein Los kostete drei Euro, vier Lose zehn Euro) werden soziale Projekte finanziert.

Die meisten Gewinne konnten direkt auf dem Wurstmarkt während der neun Festtage im September eingelöst werden. Hauptgewinne waren ein Rundflug über Bad Dürkheim, ein hochwertiger, streng limitierter Fotokunstdruck, eine Open-Air-Weinprobe am Kapellchen und vieles mehr. Der Club und die Loskäufer sind sich einig: Die Wurstmarkt-Lotterie ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass sich das Gute mit dem Traditionellen und Leckeren großartig verbinden lässt.