https://rotary.de/gesellschaft/das-ist-ein-voller-erfolg-a-9159.html
Aachen

»Das ist ein voller Erfolg«

Aachen - »Das ist ein voller Erfolg«
Zum Jubiläum übergaben 4L-Initiator und Past-Gov. Helmut Falter (von links) vom RC Aachen-Frankenburg und Ulrich Reinartz vom Berufsdienst RC Aachen-Land das Buch „Deutsch lernen von Anfang an“ an Klaus Bläsius, Präsident 2015/16 des RC-Aachen-Land. © RC Aachen-Frankenburg

Deutschlands größtes Rotary Gemeindienst-Projekt feiert Jubiläum. Die Aktion „Lesen lernen – Leben lernen“ hat ein spezielles Lernpaket für Flüchtlinge entwickelt.

01.09.2016

Der aktivste deutsche Club ist der RC Aachen-Land. Über 21.000 Bücher hat er finanziert, mehr als jeder andere. Insgesamt konnte die Aktion „Lesen lernen – Leben lernen“ (4L) seit ihrer Gründung 2004 insgesamt 750.000 Bücher verteilen. Das Projekt fördert bundesweit das Leseverständnis von Schülern der 1. bis 7. Klasse, indem es den Schulunterricht unterstützt. Jeder Schüler erhält dafür ein speziell konzipiertes Buch. Insgesamt 30.000 Klassen wurden in den vergangenen zwölf Jahren mit mehr als  2,1 Millionen Euro gefördert.

Die Motivation
Als Buchhändler wollte 4L-Gründer Helmut Falter (RC Aachen-Frankenburg) in seinem Governorjahr 2004/05 eine nachhaltige Förderung des Leseverhaltens in Grundschulen initiieren, um damit die Chancengleichheit und den Erfolg in Schule und Beruf dauerhaft zu steigern. Ziel war die Verbesserung des Leseverständnisses, das nachweislich insbesondere in der Grundschule beeinflusst werden kann. Das Motto „Lesen lernen – Leben lernen“ drückt dieses Ziel prägnant aus. Durch enge Zusammenarbeit mit Autoren, Verlagen und Druckern gelang es, die dafür erstellten Bücher und Lernmittel günstig herzustellen. Ein Klassensatz für 25 Schüler kostet inklusive Transport und Logistik 70 Euro für die Grundschule und 75 Euro für die Sekundarstufen – und das seit zwölf Jahren. Die Preise konnten stabil gehalten werden. Eine einfache Kontaktaufnahme zwischen Rotary beziehungsweise Inner Wheel und Schule begründete in vielen deutschen Clubs eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die Integration
Aufgrund der wachsenden Zahl an Flüchtlingen wurde 4L im vergangenen Herbst erweitert. Es entstand das Buch „Deutsch lernen von Anfang an“, es soll Migranten während der zum Teil langen Wartezeit beim eigenständigen Erlernen der deutschen Sprache unterstützen. Zur Überbrückung der Wartezeit in Flüchtlingsunterkünften wurde außerdem ein Europa-Puzzle in 160 Teilen hergestellt, das nicht nur Europa zeigt, sondern auch Syrien. 30 Exemplare des Buches und des Puzzles kosten jeweils 70 Euro. Bestellungen und Zahlungen werden über Rotary Deutschland Gemeindienst (RDG) in Düsseldorf abgewickelt.

das echo
Doris Breuer-Püchke, Lehrerin aus Bedburg, ist begeistert: „Kurz vor den Sommerferien habe ich meine Kinder von der 3b mit dieser wirklich ansprechenden Lektüre überrascht und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit gegeben, diese in den Ferien freiwillig zu lesen. Was soll ich sagen: Alle Schüler und Schülerinnen haben das Büchlein in den langen Ferien verschlungen und ganz freudig zu Beginn des neuen Schuljahres davon erzählt. Für mich als Lehrerin – ich darf dies auch im Namen meiner Kolleginnen sagen – war das Lehrerhandbuch eine Unterstützung. Mithilfe der Arbeitsblätter haben wir für alle Kinder Arbeitsmappen erstellt, um noch einmal alle Bereiche, die für den Deutschunterricht wichtig sind, zu hinterfragen und zu bearbeiten. Also ein voller Erfolg.“

Chiara, dritte Klasse, lobt das Buch „Spaß im Zirkus Tamtini“: „Immer wenn ich in dem Buch angefangen habe zu lesen, musste ich daran denken, selber mal Hochseilartistin zu sein. Denn ich bin Kunstturnerin. Ich fand es toll, wie Susanne sein wollte und geworden ist. So möchte ich gerne Hochseilartistin werden. Hoffentlich werde ich es auch.“

Der pensionierte Oberstudiendirektor Ulrich Reinartz, RC Aachen-Land, sagt: „Als Schulleiter habe ich viele Beratungsgespräche mit Grundschulkindern und deren Eltern vor dem Wechsel zu einer weiterführenden Schule geführt. Dabei fiel mir immer wieder der Unterschied auf zwischen den Kindern, die gerne und auch schon regelmäßig lesen, und denen, die dies nicht tun. Die Kinder der ersten Gruppe erzählen gerne und oft voller Begeisterung von ihrer Leseerfahrung. Zu spüren ist hier nicht nur das erworbene Leseverständnis, sondern auch die Freude am Lesen und die Fähigkeit, sich mit Figuren eines Buches zu identifizieren. Erstaunt hat mich oft, wie durch das Lesen die kindliche Fantasie angeregt wird, wie Geschichten fantasievoll ausgeschmückt oder weiterentwickelt werden und wie dabei das kindliche Empathievermögen angesprochen wird“, freut sich Reinartz. „Gerne habe ich auf einzelnen Grundschulleiterkonferenzen unseres Bereichs das Rotary-Projekt LLLL vorgestellt. Seit nun fast zehn Jahren nehmen mehr als 20 Grund- und Förderschulen an unserem Projekt der Leseförderung durch LLLL teil, womit wir jährlich circa 2500 Kinder erreichen“, berichtet Reinartz. „An den Rückmeldungen aus diesen Schulen ist erkennbar, dass die Kinder – und hier auch die aus bildungsfernen Schichten – davon sehr profitieren.“


www.rotary4L.org,
Projektleitung: Past-Gov. Helmut Falter, h.falter@mayersche.de
Projektkoordination: Jan Peter Hartmann, jphartmann@bluewin.ch