Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/gedankenaustausch-im-ministerium-a-13854.html
RDG und RFPD

Gedankenaustausch im Ministerium

RDG und RFPD - Gedankenaustausch im Ministerium
„Hoch respektierte Partner“: Thomas Süßmeir (l.) und Friedel Eggelmeyer (re.) trafen sich zum Gedankenaustausch im BMZ mit Staatssekretär Martin Jäger. © René Nehring

Neues aus Berlin

01.03.2019

Am 22. Januar 2019 trafen sich der Vorsitzende des Rotary Deutschland Gemeindienst e. V. (RDG), Thomas Süßmeir (RC Essen), und der stellvertretende Sprecher des Beirats der Rotarian Action Group for Population and Development (RFPD), Friedel Eggelmeyer (RC Nienburg-Neustadt), im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Berlin zu ­einem Gedankenaustausch mit Staatssekretär Martin Jäger.

Dabei erläuterten die Vertreter von RDG und RFPD zunächst das Wirken ­Rotarys als ältester Serviceorganisation der Welt. Danach würdigten sie die über 25-jährige, sehr gute Zusammenarbeit zwischen dem BMZ und Rotary Deutschland. In dieser Zeit wurden etwa 50 rotarische Projekte vom BMZ mit mehr als zehn Millionen Euro bezuschusst. Thomas Süßmeir regte an, dass gegebenenfalls das BMZ mit Projektwünschen an Rotary herantrete. Friedel Eggelmeyer stellte abschließend den aktuellen Sachstand des von RFPD initiierten Großprojekts „Familienplanung in Nigeria“ dar und warb nachdrücklich um eine 300-prozentige Förderung durch das BMZ.

Staatssekretär Martin Jäger würdigte im Laufe des Gesprächs Rotary und insbesondere RDG als „hoch respektierten Partner“, der im Ministerium „sehr angesehen“ sei. Beide Seiten bekundeten das Interesse, die gute Zusammenarbeit fortzusetzen.