Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/liebe-rotarische-freundinnen-und-freunde-a-12875.html
Brief des Präsidenten

Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,

Brief des Präsidenten - Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,
Barry Rassin, Präsident Rotary International © Rotary International

Wir wachsen nicht und unsere Mitglieder werden immer älter

01.08.2018

Ein bekanntes Bonmot besagt: Wenn du die Welt verändern willst, geh nach Hause und zeig deiner Familie deine Liebe. Das soll natürlich nicht bedeuten, dass alle Belange außerhalb des eigenen Heimes ignoriert werden sollten. Aber Menschen sollten mehr auf ihre inneren Bedürfnisse achten. Wenn wir uns auf den humanitären Dienst konzentrieren, kann es manchmal verlocken, sich auf die Dinge zu konzentrieren, die so ganz nach Service aussehen: die Projekte, die Planung, die Arbeit, die Ergebnisse für bedürftige Menschen.

Doch um all das effektiv ausführen zu können, müssen wir unsere eigenen Angelegenheiten in Ordnung haben. In Rotary bedeutet das, dass wir uns stets nach den rotarischen Prinzipien verhalten, andere mit Respekt behandeln und die Vier-Fragen-Probe anwenden. Es bedeutet auch, dass wir unsere Wirkung durch umsichtige Planung und vernünftigen Einsatz von Ressourcen maximieren. Und es bedeutet schließlich auch, dass wir uns um die langfristige Gesundheit unserer Organisation kümmern, indem wir für einen starken, engagierten und gesunden Mitgliederstand sorgen.

Unsere Mitgliederzahl bewegt sich seit 20 Jahren um die 1,2-Millionen-Marke herum. Das heißt, wir wachsen nicht und unsere Mitglieder werden im Schnitt immer älter. Wir haben auch zu viele Clubs, die entweder nicht das Wissen oder die Motivation haben, Wirkung zu erzeugen. Clubs, die nicht wissen, was wir auf globaler Ebene leisten, die nichts über unsere Programme oder unsere Stiftung wissen, die nicht wissen, wie sie sich überhaupt einbringen können. Und mit einer immer noch mehrheitlich männlichen Mitgliedschaft tun wir offensichtlich nicht genug, um eine wirklich attraktive Mitgliederorganisation für Frauen zu werden, die sich gesellschaftlich engagieren wollen. Und wir sind schließlich in erster Linie eine Mitgliederorganisation.

Wenn wir also unsere selbst gesteckten Ziele realisieren wollen, müssen wir zuerst die Mitgliedschaft berücksichtigen. Wir alle tragen die Verpflichtung, die Mitgliedschaft ernst zu nehmen, nicht nur indem wir potenzielle Neumitglieder einladen, sondern indem wir auch sicherstellen, dass Neumitglieder in Clubs willkommen geheißen werden, die ihnen etwas an Wert bieten können. Wenn Sie sehen, dass jemand zögerlich in ein Meeting kommt, gehen Sie auf die Person zu, bieten Sie einen Platz an, involvieren Sie die Person in das Gespräch.

Und teilen Sie Ihre Begeisterung für ein Programm mit dem Club, damit die Clubfreunde wissen, wie sie mitmachen können. Wenn Sie einen Handlungsbedarf in Ihrem Gemeinwesen sehen, machen Sie das im Club zum Thema. Als Teil einer globalen, aktiven und wirkungsvollen Organisation müssen wir bei uns selbst beginnen. Daher: Seien Sie die Inspiration für Rotary!

Barry Rassin
Präsident Rotary International


Reden und Aktuelles von RI-Präsident Barry Rassin auf rotary.org/office-president