https://rotary.de/gesellschaft/rekordzeit-und-ueber-eine-million-spenden-a-12760.html
Race Across America

Rekordzeit und über eine Million Spenden

Race Across America - Rekordzeit und über eine Million Spenden
Wechsel nach dem Anstieg am Yarnell Grade in der Wüste © Privat

Team Rotary RAAMs Polio beim härtesten Radrennen der Welt

01.08.2018

Es ist das längste und härteste Radrennen der Welt – das Race Across America. (RAAM). Zum dritten Mal nahm jetzt das „Team Rotary RAAMs Polio“ teil und fuhr eine sensationelle Rekordzeit: 4800 Kilometer in sechs Tagen, 18 Stunden und vier Minuten. Im Team und in der Begleitmannschaft waren unter anderem mehrere Clubs aus Österreich vertreten.

Mit dabei waren Meinhard Huber (RC Enns), Kurt Matzler (RC Innsbruck Goldenes Dachl), Markus Mayr (RC Lienz), Andreas Zemann (RC Telfs-Seefeld) sowie Irene Rohregger und Ruth Brandstätter aus dem Inner Wheel Club Innsbruck. Mit der gefahrenen Rekordzeit belegten sie Platz 1 in ihrer Rennkategorie. Gleichzeitig generierten sie über eine Million Dollar Spenden zugunsten von EndPolioNow.

Beim RAAM durchqueren die Radrennfahrer 12 US-Staaten und 350 Gemeinden. Das Team besteht aus vier Radfahrern, zwölf Crewmitgliedern und vier Begleitfahrzeugen, die mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von zirka 30 Kilometern/Stunde rund um die Uhr im Schichtbetrieb unterwegs sind. Das nächste Rennen kommt bestimmt und das Team denkt schon an 2019. Nähere Informationen, auch für potenzielle Sponsoren: raampolio.com