Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/rotarier-foerdern-katastrophenhilfe-a-9103.html
Distrikt 1870

Rotarier fördern Katastrophenhilfe

Distrikt 1870 - Rotarier fördern Katastrophenhilfe
von links: Lothar Venn (Präsident RC Lippe-Issel), Sascha Müller (I.S.A.R. Germany) und Bernd Romanski (incomming Präsident RC Lippe-Issel). © RC Lippe-Issel

Der RC Lippe-Issel unterstützt die Arbeit der Stiftung I.S.A.R. Germany, die sich weltweit um kurzfristige Katastrophenhilfe kümmert.

29.05.2016

Für die humanitäre Arbeit von I.S.A.R. (International Search and Rescue) in Katastrophengebieten - nach Erdbeben oder Überschwemmungen - übergaben die Rotarier vom Niederrhein jetzt 2.000 Euro.

Die Hilfsorganisation sucht zum Beispiel nach Verschütteten unter Trümmern. Entsendet werden für einen maximal zehn Tage dauernden Einsatz 48 Helfer und 14 medizinisch ausgebildete Fachkräfte, außerdem acht Rettungshunde.

Die Retter sind häufig innerhalb von 6 Stunden abflugbereit. Die Helfer gehen zudem seit 2003 ausschließlich ehrenamtlich in die Katastropheneinsätze und werden zu 100 Prozent aus Spenden und Förderpatenschaften finanziert. Organisiert wird so ein Einsatz vom deutschen Hauptsitz der Hauptsitz der Hilfsorganisation aus, außerdem gibt es ein Informations- und Lagezentrum in Hünxe.

Diese wichtige Arbeit der I.S.A.R. verdient Unterstützung, fanden die Rotarier vom RC Lippe-Issel.

Thomas Michaelis,
RC Lippe Issel