https://rotary.de/gesellschaft/wiesbadener-rotarier-sagen-danke-a-15780.html
Zeichen setzen

Wiesbadener Rotarier sagen "Danke"

Zeichen setzen - Wiesbadener Rotarier sagen
© RC Wiesbaden-Kochbrunnen

Sehr auffällig haben Wiesbadener Rotarier jetzt eine Chance genutzt, um den vielen Helfern, Medizinern und sonstigen Arbeitenden in der Krise zu danken. Wie es dazu kam

02.04.2020

Thilo von Debschitz ist nicht nur Mitglied und Vortragswart beim Rotary Club Wiesbaden-Kochbrunnen. Er leitet auch eine Designagentur in der Landeshauptstadt und betreut das Hessische Staatsballett mit kreativen Ideen. Die Tanzcompagnie hatte beim Rotarier ein großes Banner in Auftrag gegeben – mit 10 x 8 Meter die größte Werbefläche in Wiesbaden. Sie wird von der Diakonie vergeben und ist ausschließlich der Kommunikation kultureller oder sozialer Inhalte vorbehalten.

2020. danke, d1820, wiesbaden, rc wiesbaden-kochbrunnen
Das Motiv hat Thilo von Debschitz, Chef der Wiesbadener Agentur Q und engagierter Rotarier, pro bono entwickelt. Er findet: "Das muss jetzt sein."

Als nun virusbedingt alle Aufführungen bis Ende Mai abgesagt wurden, verlor auch die gemietete Werbefläche für das Staatsballett seinen Sinn. Debschitz startete einen Rundruf bei den befreundeten Clubs mit der Frage, ob man die prominente Wand in der Innenstadt nicht gemeinsam nutzen und sich bei den Alltagsheldinnen und -helden in der Corona-Krise bedanken wolle.

Alle rotarischen Freundinnen und Freunde sagten innerhalb von 24 Stunden zu, was den großen Zusammenhalt der vier Wiesbadener Clubs, der Inner Wheel Clubs, der Rotaract Clubs und des Interact Clubs eindrucksvoll belegt. Debschitz’ Agentur steuerte kostenlos das Motiv bei. Und so ist nun Tag und Nacht über den Zeitraum eines Monats ein großes "DANKE" in der Wiesbadener Innenstadt zu sehen.

Wer übrigens Interesse hat: Bei Thilo von Debschitz kann man unter tvd@q-home.de das Motiv auch als kostenloses Facebook-Profilbild erhalten, um ein rotarisches Statement zu setzen.