Weitere Hilfe dringend nötig - 3.700 Kinder sind Ebola-Waisen

Ein Junge und ein Mädchen spielen in Freetwon (Sierra Leona) auf der Straße. Laut Unicef sind mehr als 3700 Kinder aufgrund der Ebola-Epidemie in Guinea, Liberia und Sierra Leone zu Waisen geworden. © UNICEF/NYHQ2014-1592/Bindra

30.09.2014

Weitere Hilfe dringend nötig 

3.700 Kinder sind Ebola-Waisen

Mindestens 3.700 Kinder in Guinea, Liberia und Sierra Leone haben laut neuesten Schätzungen von UNICEF durch die Ebola-Epidemie bereits einen oder beide Elternteile verloren. Viele von ihnen sind auf sich allein gestellt. „Tausende Kinde mussten den Tod von Mutter, Vater oder anderen Angehörigen miterleben“, sagt Manuel Fontaine, UNICEF-Regionaldirektor für West- und Zentralafrika.

Während einer zweiwöchigen Reise durch Guinea, Liberia und Sierra Leone hat er sich ein Bild von der Situation vor Ort gemacht. „Diese Kinder brauchen dringend besondere Zuwendung und Unterstützung, doch viele von ihnen fühlen sich unerwünscht oder allein gelassen. Normalerweise werden Waisenkinder von Verwandten aufgenommen, aber in manchen Gemeinden ist die Angst vor Ebola inzwischen stärker als der Familienzusammenhalt.“ Die Organsiation ruft deshlab zu Spenden auf.

Auch Rotary verfolgt sehr genau die laufenden Entwicklungen und die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation sowie der US-Gesundheitsbehörden - unseren Partnern bei internationalen Gesundheitseinsätzen.

Besonders dringend ist derzeit in den betroffenen Gebieten die Stärkung der Gesundheitsinfrastruktur sowie die Unterstützung und Sicherung von medizinischen Einsatzkräften. Trotz Rotarys Beschränkter Möglichkeiten, auf Organisationsebene zu agieren, liegt unsere Stärke hier erneut in den Einsätzen unserer Rotary Clubs und der Rotarier an der Basis.

Weltweit schließen sich Clubs bereits zusammen, um Spenden zu sammeln und dringend benötigte Materialien zu erwerben und in die betroffenen Gebiete zu liefern. Sollten Sie daran interessiert sein, andere über Ihr Clubprojekt zu informieren, so empfehlen wir, dieses bei Rotarys Crowdsourcing-Tool  einzustellen. Hier können Clubamtsträger angeben, wenn Partner, Online-Spenden, freiwillige Helfer oder Sachspenden für ein Projekt benötigt werden. Zur Information über Projekte und für Spenden ist diese Seite auch der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich.

Die Rotary Foundation unterstützt auch weiterhin langfristige, nachhaltige Gesundheitsprojekte durch Global Grants. Weitere Informationen zu den Zuwendungen der Foundation.

Rotary Magazin 10/2016

Rotary Magazin Heft 10/2016

Titelthema

Unser Luther

Luther und das Reformationsjubiläum zeigen: Eine offene Gesellschaft, die integrieren will, muss sich ihrer christlichen und konfessionellen Wurzeln versichern. Außerdem im Rotary Magazin: Finanzen -…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

Heinrich Marchetti-Venier Hans Pfarr Werner Dinkelbach Martin W. Huff Matthias Schütt Michel Zaffran

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen