Anzeige
https://rotary.de/kultur/poesie-sinnenfreude-und-genuss-a-13717.html
Hoffmeisters Empfehlungen

Poesie, Sinnenfreude und Genuss

Hoffmeisters Empfehlungen - Poesie, Sinnenfreude und Genuss
© Jessine Hein/Illustratoren

Ein Festival der Sinne

Martin Hoffmeister01.02.2019

Genuss, Sinnenfreude und Poesie bilden seit jeher das magische Amalgam hedonistischer Neigungen und Abhängigkeiten. Ebenso fungierten sie stets als zentrales Movens kulturellen Fortschritts und der Verfeinerung. Im Spannungsfeld von Handlungs- und Wahrnehmungsintensität ereignen sich gleichermaßen Abstürze wie Ekstasen.

2019, kate young, kochbuch, young, wunderraum, rezepte aus romanen
© Wunderraum

Kochbuch-Aficionados führen in der Regel ein glückliches Leben, denn kein zweites Sachbuch-Genre kann mit vergleichbar opulenten Veröffentlichungszahlen aufwarten. Nicht immer allerdings finden sich zwischen suggestiv gestalteten Buchdeckeln und verführerischen Layouts auch substanzielle und originäre Rezepte, Anleitungen und Hinweise. Umso mehr vermag die aktuelle Publikation der australischen Food-Bloggerin Kate Young für sich einzunehmen. Aus 100 Romanen der Weltliteratur sammelte sie attraktive Rezepte, prüfte sie auf Umsetzbarkeit, ergänzte praktische Details, kommentierte so launig wie kurzweilig und fügte alles mit hochwertigen Fotoimpressionen zum exklusiven Prachtband. Unterhaltsam, anregend, insbesondere aber: sophisticated!

Die Tagebücher (1906–1940) des deutsch-jüdischen Schriftstellers Lion Feuchtwanger wurden erst in den 90er Jahren in Los Angeles entdeckt. Zu Lebzeiten hatte der Autor abgestritten, ein Diarium zu führen. Einer Veröffentlichung der Aufzeichnungen – auch posthum – dürfte er entsprechend kaum zugestimmt haben, zumal dort bewusst stilfrei, fragmentarisch, schlaglichtartig, radikal, ungeschönt, schneidend, bisweilen rüde formuliert wird. Sprecher Jens Wawrczeck präsentiert Feuchtwangers knapp gehaltene Beobachtungen, Analysen, Reflexionen und Invektiven sachlich mit unmerklich kommentierendem Unterton. Wie in einem schnell geschnittenen Film wird der Hörer konfrontiert mit Kurzfrequenzen eines exzessiven, dramatischen und rauschhaften Lebens. Nicht immer vorteilhaft, grundsätzlich aber authentisch gibt der Autor Auskunft über erotische Volten, Schreibwerkstatt und zahllose Begegnungen mit Kollegen, Verlegern und anderen prominenten Zeitzeugen. Das Bild einer vom Totalitarismus gezeichneten Epoche scheint auf.

2019, es war einmal, märchen, cd, robert schumann, jörg widmann
© Myrios Classics

Zu den wenigen Multitalenten der internationalen Klassikszene zählt zweifellos der Komponist, Klarinettist und Dirigent Jörg Widmann. Seine aktuelle CD an der Seite von Bratscherin Tabea Zimmermann und Pianist Dénes Várjon führt in die romantischen Klangwelten von Robert Schumann, der mit „Märchenerzählungen“, „Märchenbilder“ und „Fantasiestücke“ fokussierte, dennoch tief poetische, halluzinatorische Preziosen schuf. In wechselnder Besetzung wissen die Protagonisten die komplexen wie profunden Schumannschen Tableaus nuanciert aufzufächern. Schattierte Farb- und Dynamikwerte treffen auf magischen Klangfluss und zauberisches Interplay.

Das Schaffen des russischen Cellisten Mstislav Rostropovich markierte einen glanzvollen Höhepunkt des internationalen Musiklebens im 20. Jahrhundert. Für seine Dokumentation „L’Archet Indomptable“ konnte der legendäre französische Musik-Filmer Bruno Monsaingeon auf zahllose noch unveröffentlichte Materialien wie Filme, Interviews und Fotos zurückgreifen, die ihm der Künstler im Jahr 2000 überlassen hatte. In Bildern seltener Intensität ersteht hier eine der bedeutendsten Musikerpersönlichkeiten der Klassikwelt neu.


Informationen:

  • Kate Young, Little Library Cookbook, 100 Rezepte aus den schönsten Romanen der Welt, Wunderraum, 320 S., 22 Euro
    • Lion Feuchtwanger, Ein möglichst intensives Leben, Die Tagebücher, Lesung mit Jens Wawrczeck, Der Audio Verlag 4 CDs, 22 Euro, Hörbuch
    • Es war einmal … Märchenerzählungen by Robert Schumann & Jörg Widmann, Myrios Classics MYR 020, CD
    • Mstislav Rostropovich, L’Archet Indomptable, A Film by Bruno Monsaingeon, 167 min, Naxos 2.110583, DVD
Martin Hoffmeister

Martin Hoffmeister publiziert regelmäßig in nationalen und internationalen Magazinen und Zeitungen. Als Redakteur im Kulturressort des MDR-Hörfunk beobachtet er die Musik- und Literaturszene seit mittlerweile drei Jahrzehnten. Im Rotary Magazin empfiehlt er Neuerscheinungen aus dem Kulturleben und Fundstücke von seinen Reisen.

mdr.de