europäische Außenpolitik – Projekt-Wirkung - Liebe Leserin, lieber Leser,

René Nehring, Chefredakteur Rotary Magazin

15.04.2014

europäische Außenpolitik – Projekt-Wirkung

Liebe Leserin, lieber Leser,

René Nehring

wie handlungsfähig ist die Europäische Union, wenn es an ihren Grenzen ernst wird? Seit Monaten beherrscht die Entwicklung in der Ukraine die Nachrichten. Ging es zunächst scheinbar nur um eine innerstaatliche Angelegenheit, so hat die Abspaltung der Krim durch Russland offenbart, dass die Frage, wohin sich das zweitgrößte Land Europas orientiert, massive geopolitische Interessen berührt. Die EU, die unlängst noch über ein Assoziierungsabkommen mit der Ukraine verhandelte, tut sich jedoch schwer damit, eine angemessene Antwort auf die Krise vor ihrer Haustür zu finden.

Dieser Befund ist nicht neu. Auch bei anderen Herausforderungen – während des „Arabischen Frühlings“ in Tunesien, Ägypten und Libyen oder im syrischen Bürgerkrieg oder im Umgang mit dem unklaren Kurs der Türkei – waren die Europäer nur selten in der Lage, entschlossen und gemeinsam zu handeln. Besonders dramatisch wirkt sich dies angesichts der afrikanischen Flüchtlingskatastrophe aus, die zwar regelmäßig europaweit für Bestürzung sorgt, im Alltag jedoch zumeist allein Sache der Mittelmeer-Anrainer bleibt.

Diese Uneinigkeit nach außen offenbart sich zu einer Zeit, in der sich die Europäische Union auch im Inneren mehr auseinander entwickelt als dass sie zusammenwächst. Seitdem in mehreren Mitgliedsländern die Bürger in Volksentscheiden den Weg zu einer Verfassung gestoppt haben, ist das politische Europa aus dem Tritt geraten. Die anhaltende Währungs- und Staatsschulden-Krise, in deren Folge u.a. Kompetenzen der nationalen Parlamente an die EZB übertragen wurden, hat ebenfalls nicht zu mehr Popularität beigetragen.

Von dem Neurologen und Psychiater Viktor Frankl stammt das Zitat, dass „äußere Krisen die große Chance bedeuten, sich zu besinnen.“ Und so können auch die äußeren Herausforderungen am Rande der EU eine Chance zur Besinnung sein – und zwar auf die alte Idee einer Gemeinschaft, deren Mitglieder allein zu klein und zu schwach sind für die komplexen Herausforderungen einer globalisierten Welt. Nur eine gemeinsame europäische Außenpolitik ist in der Lage, für die zahlreichen Konflikte an der Peripherie der EU tragfähige Lösungen zu finden – natürlich immer zusammen mit den betroffenen Ländern. Wenige Wochen vor der Wahl des nächsten Europäischen Parlaments offenbart sich hier ein großes Thema, das bis dato leider kaum diskutiert wurde, dem diese Ausgabe jedoch wegen seiner enormen Bedeutung einen besonders breiten Raum gewährt (ab Seite 30).

 

Es dürfte wahrscheinlich keinen Rotarier geben, der noch nie etwas gespendet hat. Egal, ob Geld oder Sachspende oder der persönliche Einsatz in einem Projekt: Rotarier geben oft und gern.?Doch wissen die Gebenden auch, wie effektiv ihre Spende ist? Die von der Bertelsmann-Stiftung gegründete gemeinnützige Phineo AG hat Kriterien entwickelt, anhand derer sich die Wirksamkeit eines Projektes messen lässt, das nicht auf Profit ausgerichtet ist. Sie untersucht die Wirkung von gesellschaftlichem Engagement und berät – kostenlos – die Organisatoren von Projekten dabei, mit den vorhandenen Ressourcen mehr zu erreichen. Worauf dabei zu achten ist, erläutert unser Themenschwerpunkt ab Seite 14.

Erschienen in Rotary Magazin 4/2014

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde im Jahre 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Aktuelle Informationen

End Polio Now

Rotarier engagieren sich im Kampf gegen Polio - in der Aktion End Polio Now. Derzeit sammeln zum Beispiel viele Rotarier Plastikverschlüsse, um die Krankheit zu besiegen. Wie das hilft?

Weitere Informationen im aktuellen NEWSLETTER und für die Aktion unter www.deckel-gegen-polio.de sowie www.ndr.de

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen