https://rotary.de/neuer-ri-generalsekretaer-john-hewko-a-429.html
Evanston

Neuer RI Generalsekretär John Hewko

Evanston - Neuer RI Generalsekretär John Hewko
John Hewko tritt zum 1. Juli sein neues Amt als RI-Generalsekretär an

29.03.2011

Rotary International ernennt John Hewko zum neuen Rotary Generalsekretär. Hewko übernimmt das Amt von Generalsekretär Ed Futa, der nach zehnjähriger Amtszeit in den Ruhestand tritt. John Hewko wird verantwortlich sein für die mehr als 600 Mitarbeiter von RI und der Rotary Foundation. Hewko ist ehemaliger Partner der internationalen Rechtsanwaltskanzlei Baker & McKenzie sowie ehemaliger Vice President der Millennium Challenge Corporation, einer 2004 gegründeten Einrichtung der US-Regierung, die Auslandshilfe in den ärmsten Ländern der Welt leistet. Hewko, der sein neues Amt am 1. Juli übernimmt, wird eine führende Rolle bei der Umsetzung des überarbeiteten Strategieplans von Rotary übernehmen. In seine Amtszeit könnte zudem der erfolgreiche Abschluss der Polio-Kampagne fallen. Zu seinem Aufgabenbereich wird auch die Kontaktpflege mit führenden Vertretern aus Politik und Wirtschaft gehören, um Rotarys weltweite Präsenz zu stärken und weltweit neue strategische Partnerschaften zur Umsetzung gemeinsamer Ziele und optimaler Ressourcennutzung zu formen. Er wird zudem zur Ausweitung und Stärkung von Rotarys bisherigen Partnerschaften mit Organisationen wie der Bill & Melinda Gates Foundation, der Weltgesundheitsorganisation WHO, der US Agency for International Development (USAID) und anderen Institutionen beitragen.

RI-Präsident Ray Klinginsmith lobte nach Bekanntgabe der Wahl von John Hewko dessen visionären Führungsstil und äußerte seine Zuversicht, dass Rotary unter der neuen Leitung weiter wachsen, an Format gewinnen und seine Leistungsfähigkeit ausbauen werde. Während seiner 15-jährigen Karriere bei Baker & McKenzie spezialisierte sich Hewko auf internationale Unternehmenstransaktionen in Schwellenländern und Wachstumsmärkten. Er war beteiligt am Aufbau der Vertretung seiner Rechtsanwaltskanzlei in Moskau und leitete als geschäftsführender Partner dessen Vertretungen in Kiew und Prag. Während seiner Tätigkeit in der Ukraine in den frühen 1990er Jahren unterstützte Hewko die Arbeitsgruppe, die den ersten Entwurf der neuen post-sowjetischen ukrainischen Verfassung vorbereitete, und er war Gründungsmitglied des ersten Rotary Clubs in Kiew. Vor seinem Wechsel zu Baker & McKenzie arbeitete John Hewko für führende brasilianische und argentinische Rechtsanwaltskanzleien, später für Gibson, Dunn & Crutcher in Washington und New York, wo er für Lateinamerika und Projektfinanzierungen verantwortlich war. Im Jahr 2004 wechselte Hewko in den öffentlichen Dienst, als er der Millennium Challenge Corporation (MCC) beitrat. Als Vice President for Operations and Compact Development war John Hewko verantwortlich für die Beziehungen zwischen MCC und dessen 26 Partnern in Afrika, Asien, Südamerika, dem Mittleren Osten und der ehemaligen Sowjetunion. Während seiner Amtszeit beaufsichtigte er die Ausarbeitung, Verhandlung und Verabschiedung von Auslandshilfeabkommen über insgesamt 6,3 Milliarden US-Dollar mit 18 Ländern für Infrastruktur-, Landwirtschafts-, Wasser-, Hygiene, Gesundheits- und Bildungsprojekte. Während des vergangenen Jahres arbeitete er auch als Senior Associate für die Stiftung Carnegie Endowment for International Peace, wo er sich als Autor vornehmlich Themen internationaler Entwicklung und außenpolitischen Fragen widmete. John Hewko erhielt 1985 seinen Abschluss an der Harvard Law School, er hat einen Masterabschluss von der Oxford University (wo er als Marschall-Stipendiat studierte) und einen Bachelorabschluss des Hamilton College in Clinton, N.Y. Er spricht sechs Sprachen. Hewko wurde für das Amt des Generalsekretärs von Rotary unter 440 potenziellen Kandidaten ausgewählt. Er und seine Frau Margarita haben eine Tochter, Maria, die in diesem Jahr im Raum Washington D.C. ihren Highschool-Abschluss macht.