https://rotary.de/panorama/der-governorrat-hat-getagt-a-13493.html
Dresden

Der Governorrat hat getagt

Dresden - Der Governorrat hat getagt
Gute Stimmung beim Gruppenfoto unter der Lutherstatue vor der Frauenkirche in Dresden © privat

Neues von der Herbsttagung

01.12.2018

Passend zum Tagungsort und in Erinnerung an den Reformator Martin Luther eröffnete der Vorsitzende Raymond Metz mit einer launigen Abwandlung des berühmten Lutherzitates „Hier stehe ich, ich kann (will) nicht anders“ die Herbsttagung des Deutschen Governorrates (DGR) in Dresden.

Zwei Tage lang diskutierten und beratschlagten die aktuelle Crew 2018/19 und die incoming Crew 2019/20 gemeinsam mit den Vertretern der Ausschüsse und Gästen auch aus Österreich und der Schweiz die breit gefächerten Themen der Tagesordnung.

Ein größerer Programmpunkt der Tagung war die Vorbereitung auf die RI Convention 2019 in Hamburg. Die DGR-Beauftragte für Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit Nadine Dusberger rief die Teilnehmer zur Diskussion
rund um folgende Fragestellungen auf: Welches Ziel soll erreicht werden?
Welches Bild soll nächstes Jahr in Hamburg vermittelt werden? Als wichtiger Aspekt wurde erhöhte Medienaufmerksamkeit genannt.

Zum Stand der Vorbereitungen berichtete Past-RI-Direktor Holger Knaack aus dem Host Organization Committee. Bisher gibt es gut 21.200 Anmeldungen, davon haben rund 16.400 auch bereits gezahlt.

Raymond Metz weist außerdem auf den geplanten europäischen Rotary-Tag am 23. Februar 2019 in Rom hin. Bei der Initiative soll deutlich werden, dass die europäischen Werte beziehungsweise gleichermaßen die rotarischen Werte die Grundpfeiler von Stabilität und Frieden in Europa sind.

Die Frühjahrstagung 2019 findet im März 2019 turnusgemäß im Schweizer Distrikt 2000 in St. Moritz statt.


Nähere Informationen zum Governorrat sowie zum Rotary-Tag in Rom:
rotary.de/dgr und rotary4europe.eu